Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
20. 09. 2010 | Autor: | Keine Kommentare

Unsere Hertha hat mal wieder tief in die Marketig-Kiste gegriffen. Da die vergangenen Spiele im Berliner Olympiastadion so gut besucht waren, will die Hertha jetzt mit einer neuen Aktion auch für das kommende Spiel gegen den Karlsruher SC das Stadion voll bekommen.


Da der Anstoss an diesem Dienstag schon um 17:30 Uhr ist, können sich Fans jetzt von Ihren Arbeitgebern für das Spiel frei geben lassen. Unter dem Motto „Chef, gib mir Herthafrei“ können sich Angestellte ein Formular auf der Hertha BSC – Webseite runter laden. Dieses muss ausgedruckt, vom Chef unterschrieben und in einem der hertha-Fanshops abgegeben werden. Als Gegenleistung erhalten die Unternehme namentliche Nennungen im Fan-Magazin, auf der Bandenwerbung und der Anzeigentafel.



Der Spiegel sagt, die Hertha bettelt nach Fans, ich sage die Herthe nimmt die Berliner Unternehmen an die Kandarre sich für Ihren Heimatverein einzusetzen. Ich als Freiberufler werde mir das Formular auch mal ausdrucken und von meiner Finanzcheffin unterschreiben lassen. Und als Belohnung nehme ich sie dann gleich mit in Stadion um mir anzusehen wie wir uns den ersten Platz in der Liga erkämpfen werden.


Für alle die es nicht schaffen ihren Chef zu überreden gibt es das Spiel auch im Livestream im Internet, oder bei Sky. Hertha BSC gegen Karlsruhe, Anstoss ist 17:30. Ich erwarte aber eigentlich dass Ihr alle in Stadion kommt!!!

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar