Fussballkultur 90 Minuten ein Leben lang Dezember 2nd, 2021

02. 12. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

https://unsplash.com/photos/HgwY_YQ1m0w

Seitdem wir Menschen auf dieser Erde wandeln, treiben wir Sport und Spiel. Und sogar in der Tierwelt ist ähnliches Verhalten zu finden. Einerseits dient Sport der Fitness und Kraft des Körpers, etwas unwahrscheinlich Wichtiges in der Evolution, da eben nur die Stärksten den Fortbestand ihrer Gruppe sichern können. Andererseits bietet Sport und Spiel auch eine Möglichkeit sich gegenseitig miteinander zu messen, ohne dass gleich Krieg ausbricht.

Über die Jahrtausende haben sich die unterschiedlichsten Sportarten und Spiele entwickelt, von welchen manche längst der Vergangenheit angehören, während andere heute immer noch extrem populär sind. Einige Sportarten sind so beliebt, dass sie nicht nur unter den Spielern selbst, sondern auch von einer breiten Masse an Fans und Zuschauern bejubelt werden. Teams haben Anhänger, welche ihnen über Generationen hinweg treu bleiben und die Spiele schauen. Für viele geht diese Leidenschaft so weit, dass ein Spiel des eigenen Teams spannender und aufregender ist, als wenn sie sich ein Fleshlight kaufen und damit schöne Stunden verbringen.

Ein Sport, welcher in vielen Arte zu finden ist, ist das Spiel mit dem Ball. Der Sport, welcher weltweit am meisten Menschen begeistert, ist ohne Zweifel Fußball. Doch warum lieben wir ausgerechnet Fußball so sehr? Was sind die Gründe dafür, dass Fußball der beliebteste Sport der Welt ist? Wir haben die Antworten.

Grund 1: Fußball bringt Menschen zusammen

Der erste und wichtigste Grund ist, dass Fußball aufgrund seiner Beliebtheit Menschen aus aller Welt zusammenbringt und dies, zumindest meistens, in einem positiven und friedlichen Rahmen. Gerade bei großen Turnieren wie der Europa- und Weltmeisterschaften kommen die unterschiedlichsten Menschen aus aller Herren Ländern und Kulturen zusammen, um gemeinsam den selben Sport zu unterstützen. Die Begeisterung für das eigene Team und Fußball selbst ist generationenübergreifend und bietet somit auch eine Plattform zum Austausch zwischen Jung und Alt. Dieses überwältigende Gefühl der Einheit und des Zusammenhalts, und die Freude, die man dabei erfährt, sind mitreißend und einzigartig. Freunde, Familie, Nachbarn und Geschäftspartner kommen zusammen, um eine Mannschaft zu unterstützen. Dieses Phänomen des friedlichen Zusammenseins und der gemeinsamen Euphorie ist bestimmt einer der wichtigsten Gründe dafür, dass wir Fußball so lieben!

Grund 2: Fußball ist schlichtweg gute Unterhaltung

Ein weiterer Grund ist die Qualität an Unterhaltung, die uns der Fußball bietet. Während eines Fußballspiels wird einem selten langweilig. Während die meisten Ereignisse im Fernsehen nicht mehr wirklich interessant sind, ist ein größeres Fußballspiel immer eine gute Sache. Vor allem in den letzten Minuten des Spiels wird es richtig spannend und die Herzen der Zuschauer schlagen oft höher als je zuvor. Jede Minute, jeder Pass, jede Bewegung der Mannschaft und der individuellen Spieler entscheidet über Sieg oder Niederlage. Adrenalin strömt in die Körper aller jener, die einem solchen Spiel beiwohnen. In dieser Hinsicht ist die Übertragung eines Fußballspiels und die Stimmung im Stadion kaum mit anderen Veranstaltungen zu vergleichen. Ob auf dem Platz, zu Hause vorm Fernseher oder im Wettbüro, Fußball ist einfach spannend.

Grund 3: Die Geschichte des Fußballs

Da Fußball schon seit Jahrhunderten existiert und manche Vereine schon seit über einem Jahrhundert spielen, ist Fußball etwas Traditionelles. Dabei ist in den vergangenen Jahrzehnten vieles passiert und somit sind tolle Geschichten entstanden, welche von den Alten an die Jungen weitererzählt werden. Somit wird Fußball auch zu einer Art der Kultur, die mittlerweile sehr wichtig ist. Seit einigen Dekaden werden die unvergesslichen Momente der Spiele auch auf Video festgehalten und geben den Neulingen die Chance Geschichte noch einmal zu erleben.

Grund 4: Ein gutes Gesprächsthema

Da Fußball eben durch alle Gesellschaftsschichten und Generationen hinweg gefeiert wird, ist er immer ein gutes Thema für ein Gespräch. Glauben Sie es oder nicht, doch Fußball ist eines der aufregendsten und populärsten Gesprächsthemen, neben Politik und Wirtschaft und gibt viel Stoff für Diskussionen. Nach einem Spiel ist es noch lang nicht vorbei. Die Diskussionen und Analysen der Zuschauer werden zu Hause, in Bars oder am Arbeitsplatz noch über die kommenden Wochen hin das Thema schlechthin blieben!

Grund 5: Selber Spielen

Der letzte und wichtigste Grund ist ganz einfach, dass man für Fußball nicht viel mehr als einen Ball und ein paar Freunde braucht. Somit kann fast jeder ganz einfach anfangen selber zu spielen. In den Gassen und auf den Parkplätzen, von Pakistan, über Brasilien bis hin zum Kongo spielen Kinder und Jugendliche tagtäglich Fußball und manche von ihnen schaffen es sogar auf die Plätze der Welt Stadien.

30. 10. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Die Europameisterschaft ist gerade einmal ein paar Monate her, da geht es für die Nationalmannschaften schon wieder um die Qualifikation für die kommende WM in Katar. In gut einem Jahr ist soweit. Zwar befindet sich die Qualifikation auf den verschiedenen Kontinenten noch in vollem Gange, doch trotzdem können sich meisten Favoriten schon jetzt auf die WM vorbereiten. Wir schauen, wie es derzeit um die aussichtsreichsten Kandidaten auf dem WM-Titel in der Qualifikation steht.

Brasilien marschiert zur WM

Nach eher mageren Jahren bei der Weltmeisterschaft will die Selecao 2022 wieder angreifen. In Qualifikation für Südamerika macht der Rekordweltmeister auf jeden Fall den stärksten Eindruck. Bislang ungeschlagen stehen die Brasilianer an der Spitze der Qualifikationsgruppe. Tatsächlich sehen auch die Buchmacher wie Betway Sportwetten die Selecao als einen der Topfavoriten auf den Titel. Mit einer Quote von 7,00 stehen hier sogar noch vor den Konkurrenten aus Europa (Stand: 21. 10.). Vor allem die Ankündigung von Superstar Neymar, dass die kommende WM seine letzte sein werde, schlug in seinem Heimatland natürlich große Wellen. Klar ist, dass Neymar sich am liebsten mit dem WM-Pokal verabschieden würde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Seleção Brasileira de Futebol (@cbf_futebol)

Die Mission Titelverteidigung kann kommen

Frankreich will nach der eher schwachen EM im kommenden Jahr die Mission Titelverteidigung angehen. In ihrer Quali-Gruppe D ist die L‘equipe zwar noch ungeschlagen, allerdings stehen nach sechs Spielen auch schon drei Unentschieden zu Buche. Gegen den engsten Verfolger aus der Ukraine beispielsweise kam der Weltmeister in beiden Spielen nicht über ein Remis hinaus. Mit drei Punkten Vorsprung auf Platz zwei geht Frankreich nun in die letzten beiden Spiele. Mit dem Titelverteidiger wird in Katar auf jeden Fall zu rechnen sein. Beim Finale der Nations League gegen Spanien haben die Franzosen bewiesen, dass sie immer noch da sein können, wenn es darauf ankommt. Wir sind gespannt, was die Franzosen vier Jahre nach dem großen Triumph 2018 leisten werden.

Auch die Three Lions sind auf Kurs

Großturnier für Großturnier gehört englische Nationalmannschaft bei vielen Experten zum erweiterten Favoritenkreis. Zum ganz großen Wurf hat es trotz der langen Geschichte und großen Fußballkultur allerdings seit 1966 nicht mehr gereicht. Auch bei der EM scheiterten die Three Lions denkbar knapp im Elfmeterschießen. In Katar soll kommendes Jahr ein neuer Anlauf gestartet werden. Die Qualifikation läuft es bislang auf jeden Fall voll nach Plan. Sechs Siege und zwei Unentschieden aus acht Spielen bedeuten Platz eins vor Polen. Ob sich England bei der WM ähnlich souverän präsentiert, bleibt spannend.

Spanien patzt gegen Schweden

Im Finale der Nations League mussten sich die Spanier Frankreich zwar knapp geschlagen geben, allerdings hat die Furia Roja bewiesen, dass wieder mit ihr zu rechnen ist. Auch bei EM überraschten die Spanier positiv und zogen bis ins Halbfinale ein. Klar, dass sie auch in Katar zu Favoriten gehören. In der Quali-Gruppe liegen sie aufgrund der historischen Niederlage im direkten Duell derzeit allerdings nur auf Platz 2 hinter den Schweden. Im nächsten Länderspiel gegen Griechenland reicht trotzdem theoretisch schon ein Punkt für das Ticket nach Katar.

Was macht der Europameister?

Im Sommer hat sich Italien verdient zum Europameister gekrönt. Bei den Buchmachern gehören sie zwar nur zum erweiterten Favoritenkreis, allerdings dürfte mittlerweile klar sein, dass die Squadra Azzurra eine absolute Turniermannschaft ist, mit der immer zu rechnen ist. In der Qualifikation präsentieren sich Italiener bislang durchaus souverän. Punktgleich mit der Schweiz führen sie die Gruppe C an. Beide Mannschaften sind der Qualifikation noch ohne Niederlage. In der nächsten Länderspielpause steht dann das direkte Duell an. Hier kann der Europameister den Gruppensieg perfekt machen.

Wo steht Deutschland vor der WM?

Für Deutschland hat nach der verkorksten EM eine neue Zeitrechnung begonnen. Nach über 15 Jahren mit Jogi Löw an der Seitenlinie hat nun Hansi Flick das Zepter bei der DFB-Elf übernommen. Der Einstand ist dem ehemaligen Bayern-Coach auf jeden Fall geglückt. Nach fünf Spielen stehen fünf Siege bei einem Gegentor auf der Habenseite. Mit einem komfortablen Vorsprung von acht Punkten auf den Zweitplatzierten können die Verantwortlichen beim DFB schon einmal das Ticket für Katar buchen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Mannschaft (@dfb_team)


Bis zur WM in Katar ist es noch gut ein Jahr hin. Die Vorfreude wächst allerdings schon jetzt. Schließlich ist die WM nach wie vor das größte Sportevent der Welt und ein guter Botschafter für den Fußball auf anderen Kontinenten wie Nordamerika.

21. 10. 2021 | Autor: | Keine Kommentare
Champions League

Foto: pxhere.com / CC0

Noch vor wenigen Monaten gehörte der FC Bayern nicht wirklich zum Favoritenkreis in der UEFA Champions League. Fans, Medien und Experten hatten Zweifel ob der „dünne Kader“ ausreichen wird um gegen die Top-Klubs aus London, Manchester oder Paris Stand zu halten. Mit Blick auf die jüngsten Auftritte der Münchner in der Königsklasse, haben sich Manuel Neuer & Co. mittlerweile zu einem der Top-Favoriten gemausert. Auch die aktuellen Wettips sprechen für den deutschen Rekordmeister.

Drei Spiele, drei Siege und 12:0-Tore. Die Bilanz des FC Bayern in der laufenden CL-Saison kann sich sehen lassen. Mit dem gestrigen 4:0-Erfolg gegen Benfica Lissabon hat der FCB den besten CL-Start in der Vereinsgeschichte perfekt gemacht und das ohne den eigenen Cheftrainer auf der Bank. Julian Nagelsmann fiel mit einem grippalen Infekt aus. Wie mittlerweile bekannt ist, wurde der 34-jährige positiv auf das Coronavirus getestet. Das hat sein Team jedoch keineswegs aufgehalten auch in Lissabon als Sieger vom Platz zu gehen.

Bayern ist aktuell der Top-Favorit in der Königsklasse

Der FCB gehört zu den wenigen Teams in der laufenden CL-Saison, dass alle seine Spiele bis dato gewinnen konnte. Nur Juve, Liverpool und Ajax haben zudem eine reine Weste. Es ist jedoch nicht nur die Tatsache, dass die Bayern drei von drei Spielen gewonnen haben, auch die Art und Weise wie sich Joshua Kimmich bisher präsentierten haben ist beeindruckend. Direkt zum Auftakt gab es einen Statement-Sieg gegen den FC Barcelona. Bemerkenswert ist zudem die Tatsache, dass man bisher noch kein Gegentor in der CL kassiert hat.

Die Bayern führen die Gruppe E souverän mit fünf Punkten Vorsprung vor Benfica Lissabon an. Mit einem Heimsieg am nächsten Spieltag (2.11) kann die Nagelsmann-Elf bereits den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Im Frühling 2022 wird es ernst

Klar ist: Mit Blick auf die aktuelle Formkurve braucht sich der deutsche Rekordmeister vor keinem Team in der Königsklasse zu verstecken. Die Bayern wissen jedoch auch, dass man die CL nicht im Herbst während der Gruppenphase gewinnt. Richtig ernst wird es erst im Frühjahr 2022, wenn die K.o.-Phase beginnt. Spätestens ab dem Viertelfinale benötigt man neben der Tagesform auch das nötige Quäntchen Glück, um den Sprung bis ins Finale nach Sankt-Petersburg zu schaffen.

Sollten die Schlüsselspieler wie Robert Lewandowski, Manuel Neuer, Joshua Kimmich & Co. in diesem Zeitraum jedoch fit bleiben, könnte es für die Bayern in dieser CL-Saison erneut sehr weit gehen. Zudem verfügen die Bayern mit Julian Nagelsmann über einen neuen Trainer, der durchaus in der Lage ist aus den Stars nochmal den einen oder anderen Prozentpunkt an Leistung rauszuholen.

21. 10. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Der FC Bayern ist auch in dieser Saison (mal wieder) das Maß aller Dinge. Die Münchner haben unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann einen nahezu perfekten Start in die neue Saison hingelegt und sind in allen drei Wettbewerben auf Titelkurs. Vor allem in der Bundesliga scheint es so, als sei kein Kraut gegen die Münchner gewachsen. Viele Fans, Medien und Experten sehen die Vormachtstellung der Bayern sehr kritisch.

Die Fünf-Tore-Gala gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende war eine richtige Machtdemonstration. Robert Lewandowski & Co. haben der Werkself binnen sieben Minuten vier Tore eingeschenkt und lagen bereits zur Halbzeitpause uneinholbar mit 5:0 in Führung. Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können. Die zweite Hälfte hat sich durchaus geeignet um Sportwetten zu platzieren. Vor allem Torwetten wäre hierbei interessant gewesen. Am Ende haben die Bayern jedoch zwei Gänge runtergeschalten und Leverkusen noch den Ehrentreffer zum 1:5 „gegönnt“.

Während die FCB-Fans nach dem Spiel über die erneute Tabellenführung gejubelt haben, gab es viele kritische Stimmen im Rest der Republik. Grund: Die Münchner haben nicht irgendein Team mit 5:1 vermöbelt, sondern den Tabellenzweiten vor diesem Spieltag, d.h. einen direkten Konkurrenten im Titelrennen.

Wer soll die Bayern stoppen?

Zahlreiche Fans beschweren sich mittlerweile über eine „langweilige Bundesliga“. Mit Blick auf die neun Bayern-Meisterschaften in Folge kann man diese Kritik nicht gänzlich von der Hand weisen. Die Frage ist nur: Sind die Bayern zu stark oder die Konkurrenz zu schwach?

Während Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren stets der Bayern-Jäger Nr. 1 war, hat sich RB Leipzig eine neue Mannschaft aufgetan, die es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht hat den FCB vom Thron zu kegeln. Weder dem BVB noch den Sachsen ist dies zuletzt gelungen. Gegen beide Teams feierten die Bayern in dieser Saison bereits (deutliche) Siege.

Nagelsmann wehrt sich gegen die Bayern-Kritik

An der Säbener Straße möchte man von dieser Kritik nichts wissen. Vor allem Julian Nagelsmann hält wenig davon. Der 34-jährige hat sich erst vor kurzem dazu geäußert und nahm dabei die anderen Klubs in die Pflicht, sich mehr auf sich und seine eigenen Stärken zu konzentrieren: „Der FC Bayern kommt immer ein bisschen schlecht weg, wenn man über den Spannungsbogen der Liga spricht. Es ist immer besser alles für den Erfolg zu tun, als in den Jammermodus zu kommen.“

Während die Bayern in der Bundesliga die zehnte Meisterschaft in Folge fest im Visier hat, richten sich die Blicke in München vielmehr auf das internationale Geschäft und die europäische Konkurrenz wie Real Madrid, Manchester City oder Paris Saint-Germain.

19. 09. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Source: Unsplash

Die diesjährige Fußball-Europameisterschaft lockte wieder Millionen Menschen vor die Bildschirme. Kein Gespräch am Mittagstisch oder bei der Arbeit, ohne dass es hitzige Diskussionen darüber gab, wer denn den begehrten Meistertitel gewinnen würde. Doch auch wenn dieses einmalige Spektakel in den Stadien zu Ende ist, so hält die Begeisterung online ungebrochen weiter an. Laut des Nachrichtenmagazins Games Wirtschaft dominiert das Konsolenspiel FIFA mit über zwei Millionen verkauften Videospielen die deutschen Online Spiele Charts 2021. Und bereits mehr als 34 Millionen Deutsche haben mindestens einmal im Internet, auf der Konsole oder im Online Casino gespielt. Doch wo findet man anspruchsvolle Spiele mit dem richtigen „Kick“ und den richtigen „Kickern“?

Lizensierte Sportspiele und Fußball Slots

Denn auch wenn der Spielspaß im Vordergrund steht, so sollte man sich für ein Spiel entscheiden, dass ausreichend Spielerschutz bietet. Und genau beides zu vereinen, schaffen lizenzierte Online Casinos. Einerseits wahren sie den rechtlichen Rahmen für die Spieler. Andererseits bieten sie eine sehr gute Auswahl an Casino-Spielen und unlimitierte Spielfreude. Einen Überblick über seriöse Anbieter, die entweder von der Malta Gaming Authority oder einer anderen europäischen Behörde lizenziert sind, bietet beispielsweise die Online-Plattform Casinos ohne deutsche Lizenzen. Namensgeber für die Website, ist auch das aktuelle Thema rund um das Inkrafttreten des neuen deutschen Glücksspielvertrages 2021, der die Anbieter mit deutschen Lizenzen an neue Regulative bindet, wie festgelegte Höchsteinsätze, Zeitregulierungen oder Demomodus ausschließlich für registrierte Spieler.  Wo Spieler auf deutschen Portalen daher nun in ihrem Spiel eingeschränkt sind, erlauben europäisch lizenzierte Casinos zahlreiche Sport- und Fußballspiele, die Spielerschutz bieten und gleichzeitig auch durch Freispiele und Auszahlungen von Sofortgewinnen, bei den Fans punkten können.

Virtuelles Fußballvergnügen unlimited

Source: Pexels

Doch auch im Internet und auf anderen Sportspiel-Plattformen erwarten Fans von den Anbietern attraktive Spielmodi und Boni. Bei populären Spielen wie Bundesliga Fantasy Manager kann man per App sein eigenes Dreamteam zusammenstellen oder so können sich bei der FIFA Reihe für Playstation, Windows oder Xbox, die Spieler mit ihren Teams mit anderen Mitspielern messen. Die Ansprüche der Gamer an ein immer realeres und spannenderes Spielerlebnis, treiben auch die Neuentwicklungen der Spiele voran.  Und so werden regelmäßig auf der gamescom die neuesten Fußballsimulationen präsentiert, so wie das eFootball Spiel UFL. Dieses will mit einem fair-to-play Motto den Spielern die gleichen Teamvoraussetzungen bieten, und der FIFA Konkurrenz machen. Denn welcher Fan träumt nicht davon, einmal in seinem Leben die Chance zu erhalten, die deutsche Mannschaft in Echtzeitfeeling zum Sieg führen, und mit den richtigen Kickern klappt das eher.

Das ist unter anderem einer der Gründe dafür, warum beim Publikum eine große Nachfrage nach mehr lizenzierten Fußballspielen besteht. Und das auch im Bereich der sogenannten Fußballslots. Diese funktionieren im Prinzip wie Spielautomaten, die es Sportbegeisterten ermöglichen, auf Motive wie Lionel Messi, Robert Lewandowski oder andere Fußball-Stars zu setzen.

Am Ball bleiben

Genau diese Features und die Vielseitigkeit machen eSports, also den virtuellen Sportwettkampf, so unwiderstehlich für die Gamer. Für sie ist es wichtig am Ball zu bleiben. Nicht nur, weil es um das Gewinnen geht, oder sie den Nervenkitzel schätzen, sondern auch, weil ihnen das gemeinsame Online-Spiel mit anderen Fans Spaß macht.

27. 08. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Ausgewogene und gesunde Ernährung ist im Hochleistungssport unabdingbar. Um rasch zu regenerieren, sich schneller von Verletzungen zu erholen und den Körper in Schuss zu halten, müssen Top-Athleten nicht nur richtig trainieren, sondern dürfen sich nicht dem Konsum von Chips, Pommes und Cola hingeben. Nicht nur Tennis-Star Venus Williams oder Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton setzen auf eine rein pflanzliche Kost, auch immer mehr Profi-Fußballer ernähren sich vegan.

Allerdings ist die Zahl der Kicker, die Fleisch, Fisch und Milchprodukte komplett meiden, nicht sehr groß. Gerüchte, nach denen die Superstars der Branche – Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – Veganer sind, stimmen nicht mit der Realität überein. Interessant für alle, die die Erfolgschancen ihrer Teams auf Betway Wetten möglichst genau einschätzen möchten. Der Neu-Pariser Messi gab in einem Interview bekannt, dass er zwar seinen Fleischkonsum reduziert habe, jedoch nicht vollständig darauf verzichte. Auf dem Speiseplan von CR7 stehen dagegen Fisch und Hühnchen. Letzteres schätzt er vor allem aufgrund der Proteine und des niedrigen Fettgehalts.

Auf vegane Ernährung setzen dagegen Yannick Gerhardt vom VfL Wolfsburg, der Schalker Danny Latza oder auch der in Lissabon bei Benfica spielende Luca Waldschmidt. Auch in anderen Top-Ligen finden sich bekannte Profis, die nur pflanzliche Kost zu sich nehmen, etwa Chris Smalling von AS Rom, Héctor Bellerín vom FC Arsenal oder der mehrfache kolumbianische Nationalspieler Sebastián Pérez. Chelsea-Erfolgstrainer Thomas Tuchel, der die Champions League und den europäischen Supercup gewann, ernährt sich bereits seit vielen Jahren vegan.

Ihre Beweggründe sich unterschiedlicher Natur. Während Smalling betont, dass ihm besonders das Tierwohl am Herzen liege, bekräftigt der Wolfsburger Gerhardt im Gespräch auf edamama.de, dass sich gerade in den Bereichen Entzündungen und Verletzungsprävention eine Verbesserung eingestellt habe. So habe er kaum noch mit Krankheiten oder grippalen Infekten zu kämpfen.

Bellerín, bei Arsenal der einzige Veganer, betont, dass er zwar wegen seiner Gesundheit mit rein pflanzlicher Kost begonnen habe, ihm im Laufe der Zeit aber andere Aspekte, wie etwa der Tierschutz, wichtig geworden seien. Wie viele andere vegane Profisportler bestätigt auch Bellerín, dass er nach intensiven Trainingseinheiten und Spielen schneller regeneriere. Zudem sei er in der Lage, sein gesamtes sportliches Potential zu nutzen.

Diese Beispiele erfolgreicher Kicker zeigen, dass sich Profifußball und Veganismus nicht ausschließen. Bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten sind jedoch einige Punkte zu berücksichtigen. Einige gerade für Profisportler wichtige Nährstoffe lassen sich nur schwer bis gar nicht aus pflanzlichen Quellen gewinnen, etwa das Vitamin B12 (wichtig für den Stoffwechsel und die Blutbildung) oder das Spurenelement Eisen. Um einem Mangel vorzubeugen, ist daher die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erforderlich. Ohne diese Nährstoffe sind Gereiztheit, Müdigkeit und Konzentrations- bzw. Sensibilitätsstörungen die Folge. Symptome, die auf dem Platz für manchen Fehlpass sorgen.

Problemloser zu beheben ist dagegen die Versorgung mit Proteinen, die für den Muskelaufbau notwendig sind. Eiweiße finden sich etwa in Hülsenfrüchten wie Linsen oder Kichererbsen oder genauso in Tofu. Auch Gemüsesorten, wie beispielsweise Brokkoli und Erbsen, decken den Proteinbedarf von Hochleistungssportlern. Wolfsburg-Profi Gerhardt empfiehlt bei Bedarf zusätzlich ein veganes Proteinpulver. Von Schwäche oder Entkräftung sei bei ihm selbst nach einer Englischen Woche nichts zu spüren, so Gerhardt.

08. 07. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Foto: Кирилл Венедиктов / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Nach knapp vier Wochen Fußball pur neigt sich die EURO langsam aber sich dem Ende zu. Seit gestern Abend steht fest wer im EM-Finale gegeneinander spielt. Nach dem Elfmeterdrama zwischen Italien und Spanien, mit dem glücklichen Ende für die Squadra Azurra, hat auch England in einem packenden Duell gegen Dänemark den Sprung ins Endspiel geschafft.

Nach dem spannenden Halbfinale zwischen Italien und Spanien, welches erst im Elfmeterschießen einen Sieger gefunden hat, ging es auch gestern Abend im Wembley heiß her. „Gastgeber“ England setzte sich in einem dramatischen Spiel mit 2:1 gegen Dänemark durch und das obwohl die Three Lions zunächst in Rückstand lagen. Da es nach 90 Minuten beim 1:1-Unentschieden blieb, ging es in die Verlängerung. In dieser schoss Harry Kane sein Team ins Finale. Kurios: Der Stürmer verschoss einen Elfmeter in 103. Minute, war jedoch beim Nachschuss zur Stelle.

Besonders bitter aus Sicht von Dänemark: Der Elfmeter war sehr umstrittenen. Die Kritik von Fans, Medien und Experten nach dem Spiel war groß. Manch einer sprach sogar vom „Heimbonus“ der Engländer.

Ein Duell auf Augenhöhe

Auch wenn Italien und England vor der EURO durchaus zum erweiterten Favoritenkreis gehört haben, war kaum mit solch einem Finale zu rechnen. Wer sich bereits auf das EM-Endspiel einstimmen will, kann den Euro Squad Builder nutzen. Einen passenden Wettanbieter für das Top-Spiel findet man auf bestbettingsites.com. Mit Blick auf die aktuellen Quoten bei den Buchmachern gibt es keinen echten Favoriten. Viele rechnen mit einem ausgeglichenen Spiel.

Beide Mannschaften verfügen über eine lange Tradition und standen schon länger in keinem Endspiel mehr. Italien schaffte zuletzt 2012 den Sprung ins EURO-Finale, kassierte damals jedoch eine deutliche 0:4-Pleite gegen Spanien. Den letzten Titelerfolg für die Süd-Europa gab es 2006 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Der letzte EM-Sieg liegt deutlich weiter zurück: 1968 wurde Italien zum letzten Mal Europameister.

Für England hingegen ist es der Finaleinzug seit mehr als 50 Jahren. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 stand man zum letzten Mal in einem Endspiel. Damals setzte man sich mit 4:2 gegen Deutschland durch. Dies war zugleich der erste und letzte Titelerfolg Englands. Das Team von Gareth Southgate möchte diesen Triumph nun wiederholen.

England-Stürmer Harry Kane brennt bereits auf das Spiel: „Unglaublich, wir bestreiten ein Endspiel, und das auch noch zu Hause. Was für ein Gefühl. Es ist nur noch dieses eine Heimspiel, und wir können es kaum erwarten.“ Der Tottenham-Stürmer betonte nach dem gestrigen Halbfinale gegen England wie wichtig ein Titelgewinn für das ganze Land wäre: „Wir wissen, was der Fußball diesem Land bedeutet. Wir werden jetzt ein bisschen feiern und uns dann auf Italien konzentrieren.“