Fußballkultur: Fussballkultur 90 Minuten ein Leben lang

27. 07. 2015 | Autor: | Keine Kommentare

Fussball füllt nicht nur die Fernsehkanäle mit Dokumentationen, Filmen und Beiträgen, sondern auch ganze Bibliotheken. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit entstand ein Fussballverzeichnis, dass viele wichtige zeitgenössische Werke der aktuellen Fussballkultur beinhaltet.

Interessante Beiträge aus meiner Abschlussarbeit Fussball in den USA findet Ihr hier:

Viel Spass damit.

Weiterlesen…

18. 03. 2010 | Autor: | Kommentare deaktiviert für Messi, Messi, Tor!

Lionel Messi hat Spaß, macht Spaß und zeigt mir wie kreativ und unterhaltsam Fußball ist. Mehr noch: Ich bekomme Gänsehaut beim Zusehen –  wie ich es sonst nur bei einem guten Lied oder einem Gedicht bekomme.

Würde die Begegnung von gestern heute noch einmal stattfinden würde ich zwei Wetten eingehen:

Weiterlesen…

22. 01. 2010 | Autor: | 2 Kommentare
Fußball in den USA

Fußball in den USA

Der amerikanische Sonderweg im Fußball präsentiert sich sehr eingehend in dem Antagonismus einer intakten Fußball-Freizeitkultur und einer mangelnden professionellen Fußballkultur. Der Fußball wurde (noch) nicht in die „Sportfamilie“ (hegemoniale Sportkultur/sport space) aufgenommen, hat es aber dennoch geschafft, sich zu einer der beliebtesten (Freizeit)- Sportarten zu entwickeln. Interessanter Weise steht Fußball heute in den USA für Emanzipation und gesunde Lebensweise, für Kultur und Internationalität und damit für die kulturellen Werte, wofür die Großen Dreieinhalb nicht stehen.

Profi-Fussball in den USA

Es gibt einen professionellen Fußballsport in den USA, dieser ist aber vor allem im Fernsehen, im Vergleich zu den Großen Dreieinhalb und insbesondere zum American Football, unterpräsent. Problematisch erweist sich dieser Faktor bei der Etablierung des Soccers als fünfte Major- Sportart, denn vor allem die Anhänger und die Beobachter bilden die hegemoniale Sportkultur eines Landes, nicht im prägendem Maße die Teilnehmer (vgl. Markovits/Rensmann 2007: 53f.).

Weiterlesen…

04. 12. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

Das ökonomische Desaster beim Soccer präsentierte sich in der Vergangenheit in zwei Dimensionen: Man konnte als Fußballspieler kaum Geld verdienen und Fernsehsender konnten es mit Übertragungen von Fußballspielen ebenso wenig. In der Vergangenheit fehlten oft die Gehälter für Spieler und Trainer, gerade weil sich mit Fernsehübertragungen des Fußballs so gut wie kein Geld erzielen lies (siehe Artikel Major League Soccer).

Weiterlesen…

03. 12. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

Die WM von 1994 in Zahlen

Seit der WM 1994 erzielen Fußballübertragungen von Weltmeisterschaften solide Einschaltquoten. Im Jahre 1994 lagen die durchschnittlichen Einschaltquoten auf ABC bei 4,0 bis 4,3 Punkten und das Endspiel konnte 12,4 Punkte aufweisen, demnach die beste Quote, die ABC bei einer landesweiten Fußballübertragung (Männerfußball) bis zu diesem Zeitpunkt hatte. Die landesweiten Übertragungen von ABC konnten bei der WM 1998 vergleichbare durchschnittliche Einschaltquoten vorweisen und im Vergleich zu 1994 stellenweise noch zulegen.

Weiterlesen…

02. 12. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

In Hinblick auf die Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, ist eine Sache gewiss: Die Aufmerksamkeit der Welt Öffentlichkeit wird sich für 6 Wochen auf Südafrika richten und Fußball wird allgegenwärtig sein. Und das sogar in den USA, in einem Land, wo dem Fußball nur verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird (im Gegensatz zu den Großen Dreieinhalb). Bei den Fußballweltmeisterschaften jedoch, verändert sich dieser Aspekt in den in den USA. Diesen Effekt nennen Wissenschaftler die „Olympianisierung“ eines Sports.

Weiterlesen…

14. 11. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

30fwcuruguay_lowres_48989_fullprtAmerkianische Sportgesellschaft – Eine wissenschaftliche Annäherung – 1. Teil:

Die Marginalisierung des Fußballs in der amerikanischen Sportgesellschaft beginnt bereits mit der seiner weltweit einzigartigen Bezeichnung respektive Benamung: Soccer. Der Begriff Soccer leitet sich von der Bezeichnung „Asscociation Football“ („Verbandsfußball“, „Assoc“, Abkürzung für Asscociation) ab. Aus der Abkürzung Assoc entwickelte sich, entsprechend einer „in jenen Tagen üblichen Sitte, Wörtern das Suffix ‚er’ anzuhängen“ der Begriff Soccer, wobei sich das ‚A’ schnell verlor. Diese Bezeichnung wurde im Jahr 1863 eingeführt und bezeichnet die Spielvariante, die von der Football Association übernommen wurde.

Marginalisierung leitet sich vom lateinischen margo („Rand“ oder „an der Grenze liegend“) ab und ist ein Terminus, der in den Sozialwissenschaften geprägt wurde. Er dient der Beschreibung ganzer Bevölkerungsschichten, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden und an ihr nicht teilhaben können.

Weiterlesen…