Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
15. 11. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

Was bleibt übrig von der Hinrunde in den Relegationsspiele: Frankreich hat gewonnen, knapp und zufällig (1:0 gegen Irland) genauso wie Portugal (1:0 gegen Bosnien). Griechenland enttäuscht gegen die Ukraine (0:0) und Russland gewinnt etwas glücklich gegen Slowenien (2:1). Bei allen Spielen ist wohl klar: Die Entscheidung fällt am Mittwoch und somit bleibe ich auch bei meinen Tipps. Russland gegen Slowenien habe ich sogar richtig getippt. Trotzdem ist noch nichts entschieden.




Viel interessanter jedoch waren zwei Freundschaftsspiele vom heutigen Abend:  Spanien – Argentinien und Brasilien – England. Im Gunde genommen kann man hier, wie so oft in den vergangenen Weltmeisterschaften, vom „alten Fussball Kontinentalkampf“ zwischen Europa und Südamerika sprechen. Die zwei großen, südamerikanischen Teams gegen die momentan wohl zwei besten europäischen Teams. Spanien gewann gegen Argentinien 2:1 und Brasilien gewann gegen England mit 1:0. Es ist also mal wieder ausglichen, zwischen den Kontinenten.


Es waren nur Freundschaftsspiele, trotzdem wurde in beiden Partien mit äußerste Konzentration und Leidenschaft gespielt. Alle 4 sind für mich die klaren WM Favorisierten. Spanien würde ich sogar im Vorteil sehen und ich würde Ihnen zu trauen als dritte europäische Mannschaft nach Frankreich und Deutschland, Europameister und Weltmeister in direkter Folge zu werden.


Marginal wirkt die Tatsache, dass sich der Weltmeister Italien gegen die „immer-schön-aber-nie-erfolgreich-spielenden“ Niederlande zu einem 0:0 mauerte.


Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar