Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
08. 07. 2010 | Autor: | 1 Kommentar

Die deutsche Nationalmannschaft hat gestern in Ihrem Halbfinale gegen Spanien den Einzug ins WM-Finale verpasst. Sie unterlagen, der mit Abstand weltbesten Mannschaft der letzten 3 – 4 Jahre, knapp mit 1:0.


Die Revanche für das verlorene EM Finale 2008 bleibt also noch offen. Die Zeit war und ist noch nicht reif für diese junge deutsche Mannschaft, der die Zukunft gehört und die ganz klar noch von sich hören lassen wird, spätestens bei der Europameisterschaft 2012 in der Ukraine und in Polen.



Sie waren die beste Mannschaft des Turniers, auch besser als der Europameister Spanien. Auch wenn man sagen muss, dass es die Spanier es nicht leicht hatten. Als Favorit hat man immer die undankbare Aufgabe das Spiel gegen extrem defensiv eingestellte Mannschaften machen zu müssen.


Im ersten Spiel gegen die Schweiz hat das noch nicht geklappt. Gegen Deutschland spielten die Spanier bedauerlicherweise Ihr bestes Spiel in dieser WM 2010, aber man ist ja immer so gut wie sein Gegner.


Erstmal heißt es abhacken und der goldenen Generation Spaniens den Vortritt lassen, die das erste Mal in Ihrer Geschichte in einem WM Finale stehen. Deutschlands goldene Generation ist gerade erst „geboren“ und der Großteil der Mannschaft wird noch mindestens zwei bis drei Weltmeisterschaften spielen können.


Junge Spieler, wie Thomas Müller, Manuel Neuer und Mesut Özil haben sich einen Namen gemacht in der Welt. Bastian Schweinsteiger und Phillip Lahm sind zu Weltklasse Spielern gereift, Arne Friedrich, vom Bundesliga Absteiger Hertha BSC hat alle überrascht und Miroslav Klose hat in seinem letzten Spiel noch immer die Chance Gerd Müller und Ronaldo vom Thron der besten WM-Torschützen zu werfen.


Diese deutsche Mannschaft kann es irgendwann schaffen. Ernsthafter Weise war das auch wirklich die erste WM, wo Sie wirklich konstant gut gespielt haben und es auch den großen Teams einmal zeigen konnten. Bei der WM 2002 hatten Sie Glück, erst im Finale kam ein wirklich schwerer Gegner (Brasilien) und 2006 wurden Sie getragen von der Euphorie Ihrer Fans im eigenem Land. Sie spielen konstant gut und haben es verdient auch irgendwann mal dafür mit einem Titel belohnt zu werden. Ich hoffe wir müssen nicht mehr allzu lange darauf warten.


Erstmal aber stehen, dass erste mal in der Geschichte der, die Niederlande und Spanien in einem WM-Finale und die „Premieren WM“ ist somit um eine Premiere reicher: Es wird einen neuen Weltmeister geben!


Deutschland bleibt wie 2006 nur das Spiel um Platz 3 am Samstag gegen Uruguay. Ob sich die deutsche Nationalmannschaft dafür noch motivieren kann, ist fraglich. Ich hoffe Sie werden Miroslav Klose dazu verhelfen, bester WM Torschützer aller Zeiten zu werden. Zwei Tore fehlen ihm noch dazu!


Ich will ein 4:0 gegen Uruguay sehen und dann Europameister Titel 2012 und Weltmeister 2014. Ja, ja… die Träume eines Fußball Fans! 🙂


Ein Kommentar to “Die Welt ist reif für einen neuen Fussball Weltmeister – Spanien oder Niederlande”

schnapsy
09.07.2010, 10:29

Ich glaube nicht das die Niederlande gegen Spanien ein Chance haben. Die Spanier sind so eingespielt das man da kaum an den Ball kommt. Meiner Meinung nach hätte die Spanier den Pokal mehr als verdient.

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar