WM 2022 Live Stream Spielplan
24. Februar 2022 | Autor: | Keine Kommentare

Der FC Bayern hat sich in den vergangenen Spielen nicht wirklich in Topform präsentiert. Die 2:4-Niederlage gegen Bochum und das 1:1-Unentschieden in der Champions League gegen Salzburg haben gezeigt, dass die Münchner im neuen Fußballjahr noch nicht wirklich auf Betriebstemperatur gekommen sind.

Mit gerade mal einem Sieg aus den letzten drei Spielen ist es sicherlich nicht überzogen, wenn man von einer „Mini-Krise“ bei den Bayern spricht. Insbesondere mit Blick auf die Ambitionen und den eigenen Anspruch, der der deutsche Rekordmeister hat.

Spieler und Verantwortliche haben in den vergangenen Tagen viel darüber diskutiert, warum es beim FCB derzeit nicht wirklich rund läuft. Kurioserweise hatte fast jeder eine andere Erklärung dafür. Vor allem in der Defensive müssen sich die Münchner steigern, wenn man in der Champions League ein ernsthaftes Wörtchen um den Titel mitreden möchte. Beim Wettanbieter Betway Sportwetten, ist der FC Bayern nicht mehr der Top-Favorit auf den Gewinn des Henkelpotts.

Nagelsmann muss aktuell auf zu viele Leistungsträger verzichten

Die Gründe, für die durchwachsenen Leistungen in den vergangenen Wochen sind vielschichtig. Ein Problem sind zweifelsfrei die vielen verletzungsbedingten Ausfälle. Besonders bitter: Mit Manuel Neuer (Knie-OP), Leon Goretzka (Patellasehne) und Alphonso Davies (Herzmuskelentzündung) fallen drei Leistungsträger schon seit längerer Zeit aus. Hinzukommen neue Ausfälle wie der von Corentin Tolisso (Muskelfaserriss) und Thomas Müller (Covid-19).

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann muss seine Mannschaft faktisch von Spiel zu Spiel umbauen und immer wieder neue Ausfälle kompensieren. Damit entsteht kein wirklicher Rhythmus. Auch Mittelfeldchef Joshua Kimmich hat zuletzt den „fehlenden Flow“ offen angesprochen.

Neuzugänge müssen eine Schippe drauflegen

Ein weiterer Punkt, der direkt auffällt ist: Die beiden Neuzugänge Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer sind aktuell noch keine echte Verstärkung für die Mannschaft. Upamecano schwankt in dieser Saison zwischen Weltklasse und Kreisliga. Der 23-jährige Innenverteidiger erlaubt sich immer wieder zu einfache Fehler und hat sich zuletzt sogar einen öffentlichen Rüffel von Nagelsmann abgeholt. Fakt ist: Der Franzose konnte den Abgang von David Alaba bisher nicht 1:1 kompensieren.

Auch Sabitzer tut sich in München viel schwerer als erwartet. Der 27-Jährige galt vergangenen Sommer noch als absoluter Wunschspieler von Neu-Trainer Nagelsmann. Beide kennen sich bestens aus gemeinsamen Zeiten bei RB Leipzig. Doch beim FCB hat Sabitzer bisher noch nicht bewiesen, warum der Rekordmeister 15 Mio. Euro gezahlt hat. In 22 Spielen für die Roten hat Sabitzer weder ein Tor erzielt noch eines vorbereitet.

Neben den beiden Neuzugängen hinken aber auch viele „etablierten Spieler“ den Erwartungen weit hinterher. Benjamin Pavard und Lucas Hernandez sind, neben Upamecano, ein weiterer Unsicherheitsfaktor in der Defensive. Auch Serge Gnabry fehlt es in dieser Saison an der nötigen Konstanz.

 

15. Februar 2022 | Autor: | Keine Kommentare

Geschichten aus dem Profifußball sind fast immer unterhaltsam. Egal zu welcher Saison – es passieren immer wieder unglaubliche Geschichten. Doch neben den Ereignissen im Fußball entstehen auch immer wieder lustige Momente, wenn Fußballspieler in Interviews nach ihrer Meinung gefragt werden. In diesem Artikel fassen wir daher die lustigsten und bekanntesten Zitate berühmter Fußballer zusammen.

Weiterlesen…

28. Dezember 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Fußball ist mit Abstand die beliebteste Sportart der Welt. Das Champions-League-Finale ist das meistgesehene jährliche Sportereignis und die FIFA-Weltmeisterschaft zieht Milliarden von Zuschauern an. Doch obwohl die USA mit dem wohl begehrtesten Sportmarkt aufwarten, hat sich Fußball erst vor Kurzem in der Nation durchgesetzt. Jetzt wächst seine Popularität jedoch mit jeder verstreichenden MLS-Saison, wobei die neuesten Zuschauerzahlen darauf hindeuten, dass Amerika endlich in das spannende Spiel einsteigt.

Der Aufstieg von Fußball in Amerika

In Umfragen unter US-Sportfans ist Fußball in den USA mittlerweile beliebter als Eishockey. Eine Studie des Forschungsunternehmens Ampere Analysis zeigte vor Kurzem, dass 49 % der US-Sportfans angaben, Fußball im Fernsehen zu sehen, im Gegensatz zu Eishockey mit 37 %. Darüber hinaus ist der Anteil der US-Fans, die sagen, dass sie vor allem die englische Premier League gerne sehen, zwischen 2019 und 2021 von 12 auf 15 % gestiegen. Die Zahlungsbereitschaft für die Premier League ist von 6 auf 9 % gestiegen. Das bedeutet ebenso, dass Online Sportwetten immer beliebter werden und die Fans gerne auf ihre Lieblingsmannschaften setzen und mitfiebern.

Mehrere Gründe für so eine Beliebtheit

Es gibt eine Reihe von Gründen, wie zum Beispiel:

  • Die Teilnahme am Fußball hat in den Staaten zugenommen und junge Fans wachsen jetzt mit dem Sport auf. Laut der US Sports and Industry Fitness Association spielten im vergangenen Jahr 17,8 Millionen Amerikaner drinnen oder draußen Fußball, verglichen mit 2,3 Millionen, die Eishockey spielten.
  • Seit Tim Howard bei der WM 2014 in Brasilien zum Volkshelden wurde (die USA schafften es ins Achtelfinale, wo Howard mit 15 einen Rekord für Paraden in einem einzigen WM-Spiel aufstellte. Die USA verloren gegen Belgien 2:1). Die US-Nationalmannschaft ist somit noch beliebter geworden.
  • Inzwischen hat die US-Frauennationalmannschaft eine ganze Generation junger Spielerinnen inspiriert: Sowohl Mädchen als auch Jungen.
  • Eine Reihe talentierter amerikanischer Spieler hat in einigen der Top-Ligen Europas gespielt und bewiesen, dass sie auf höchstem Niveau spielen können. Diese Liste enthält ehemalige Spieler wie Brian McBride, Clint Dempsey und Brad Friedel. Derzeit ist Christian Pulisic aus keinem Geringeren als Hershey, Pennsylvania, ein Stammgast in Chelseas Aufstellung.
  • Eine jüngere Fangemeinde garantiert, dass der Sport weiter an Popularität gewinnt. Fast eine Million Kinder spielen jetzt Fußball in der High School.

Weitere Fakten über den US-Fußball

Nicht nur das, was die Leute in Umfragen sagen, zeigt, dass der Fußball in den USA an Popularität gewinnt. Sender zahlen heute mehr Geld, um Fußball anstatt von Hockey zu zeigen.

Die NHL hat in diesem Jahr neue Verträge mit Turner und Disney ausgehandelt und den Wert ihrer Medienrechte von 300 Millionen US-Dollar auf 600 Millionen US-Dollar pro Saison erhöht. Aber zusammengenommen übertrifft der Wert der Fußball-Medienrechte in den USA den des Hockeys. Die Fußballrechte in dieser Saison haben einen Gesamtwert von 700 Millionen US-Dollar, aber dieser wird deutlich steigen, sobald ein neuer Deal für die Premier League und die MLS nach diesem Jahr in Kraft tritt.

Ab der nächsten Saison wird der Gesamtwert der Medienrechte für den Klubfußball in den USA, einschließlich der MLS-, Premier League-, Serie A-, LaLiga-, Bundesliga- und UEFA-Wettbewerbe höchstwahrscheinlich mehr als 1 Milliarde US-Dollar betragen.

Durchschnittliche Zuschauer der Premier League Fußball in den USA

Darke und McManaman halfen ESPN2 dabei, die Zuschauerzahl für Live-Spiele in den Jahren 2009-10 auf durchschnittlich 262.000 zu verdreifachen. NBC nahm den Staffelstab in die Hand und verdoppelte diese Zahl für seine Kabelübertragung bis 2015 auf 514.000.

Seitdem ist die Zuschauerzahl im Kabel zurückgegangen, da NBC die Fans zu digitalen Kanälen gedrängt hat und der Sender behauptet, dass in der letzten Saison die „Gesamtzuschauerzahl“ auf allen Plattformen für Live-Spiele 879.000 betrug.

Es überrascht nicht, dass Englands größte Vereine die Hauptattraktion sind, aber selbst unter ihnen hebt sich Manchester United ab. Die Red Devils haben in sechs der letzten acht Spielzeiten das beliebteste Spiel bestritten.

Das beliebteste Spiel aller Zeiten

Das beliebteste Spiel aller Zeiten im US-Fernsehen war Manchester United im März 2020, als 1,76 Millionen Menschen zusahen, wie sie Manchester City mit 2:0 besiegten. Das Fußballpublikum wird als attraktiv bewertet, weil es immer noch wächst und die Fans jünger sind als bei anderen Sportarten, kaufkräftiger und bereit scheinen, in die digitale Welt zu wechseln.

Der Wechsel zu „Digital“ erklärt auch, warum NBC so viel Geld für die Premier League zahlt. Es gibt sogar fünf Firmen, die in einem Streaming-Krieg gegeneinander kämpfen. Die Leute haben sogar ihr Kabelabonnement gekündigt. „Cord Cutting“ ist ein Phänomen in den USA. Die Leute rennen vor Kabelabonnements davon, um einen Streaming-Dienst zu nutzen und das ist Europa nicht so einfach wie in den USA.

16. Dezember 2021 | Autor: | Keine Kommentare

https://unsplash.com/photos/ZBZStqTOXFU

Wie immer fiebern echten Fußballfans bei der Champions League mit. Inzwischen wurde die Champions-League-Gruppenphase absolviert und schon jetzt kristallisieren sich ein paar Top-Teams heraus. Noch spannender wird das Verfolgen der Champions League, wenn man auf seine Favoriten eine Wette platziert. Auf dieser Vergleichsseite sind alle wichtigen Informationen über die Wettanbieter zusammengestellt, sodass Sie beim Zuschauen noch  mehr Nervenkitzel erfahren. Der FC Bayer konnte, wie sie oft, die maximale Punktzahl von 18 Punkten für sich verbuchen. Aber es gibt natürlich auch noch interessante Klubs, die ebenfalls Anwärter auf den begehrten Henkelpott sein könnten.

FC Liverpool

Zwar enttäuschte der FC Liverpool in der vorherigen Saison, doch nun konnte sich die Mannschaft ganz oben auf der Liste der möglichen Titelanwärter platzieren. Zum aktuellen Stand konnte das Team von Jürgen Klopp wieder den gleichen Level erreichen, den es in den Top-Saisons 2018/19 und 2019/20 bereits zeigte.

So hat das Team in der Königsklasse des englischen Fußballs, der Premier League, zu seiner alten Form zurückgefunden. Liverpool konnte sich auch in einer extrem starken Gruppe gegen Atlético, Porto und Milan bei allen Spielen behaupten. Die Jungs aus Liverpool zeigten hier teilweise überragende Leistungen.

Die Verletzungsmisere der vergangenen Saison haben die Reds nun endlich hinter sich gelassen und warten mit hochwertig besetztem Kader darauf, die K.O.-Runde zu bestreiten. Besondere Beachtung verdient hier vor allem die Offensive, denn Salah, Mané und Firmino befinden sich in Bestform und scheinen einfach nicht zu stoppen zu sein.

Paris Saint-Germain

Nein, in Top-Form befindet sich die Mannschaft sicher noch nicht. Mit Ausnahme des Spiels gegen Manchester City, wo man siegreich aus der Partie hervorging, zeigen sich immer wieder Unstimmigkeiten. Daran konnte bisher auch der Top-Neuzugang Lionel Messi nichts ändern. Grundsätzlich könnte man davon ausgehen, dass mit der Offensive mit Messi, Neymar und Mbappé hier eine beinahe unüberwindliche Hürde existieren würde, doch noch mangelt es am perfekten Zusammenspiel. Doch in der Rückrunde ist durchaus zu erwarten, dass das Team immer stärker wird. Es ist davon ausgehen, dass auch Sergio Ramos endlich seine Top-Form wiederfindet. Er könnte entscheidend sein als Leader-Figur.

FC Bayern München

Alle sechs Duelle konnte der FC Bayern für sich entscheiden, damit wurde hier eine grandiose Vorrunde absolviert. Sollte es nun nicht zu verletzungsbedingten Ausfällen kommen, dann zählt der FC Bayern sicher mit den heißesten Anwärtern auf den Titel und das nicht nur in der Bundesliga. Das eingespielte Team zeichnet sich durch enorme Qualität aus. Lediglich die Abwehr der Münchner lässt Höchstleistungen noch vermissen. Hier ließen sich einige eher schwache Auftritte beobachten, denkt man nur einmal kurz an das Pokalspiel gegen Gladbach oder an das Spitzenspiel in der Liga gegen Dortmund. Sehr überzeugend zeigten sich die Bayern dann in der Partie gegen Barcelona, denn hier konnte man deutlich überzeugen.

Manchester City

Bisher gab es bereits viel Anläufe von Manchester City, den Champions-League-Titel endlich für sich gewinnen, doch bisher waren leider alle vergeblich. Da der Kader sehr gut und breit aufgestellt ist, und zudem noch sehr gut eingespielt ist und abermals die Premier League anführte, stehen die Zeichen zunächst einmal sehr gut. Problematisch könnten sich die jetzt noch zu verdauenden knappen K.O.-Spiel-Niederlagen der Vergangenheit für das Team sein. Ein weiteres Problem liegt aber auch bei einem noch immer nicht klar definierten Mittelstürmer. Mit dem Engländer Harry Kane hätte diese Lücke gefüllt werden können. Doch die Mannschaft muss nun zeigen, dass es auch ihn funktionieren kann.

Real Madrid

Abgesehen von dem gigantischen Lapsus, den sich die Königlichen in der Gruppenphase bei Sheriff Tiraspol geleistet haben, als sie diese Partie verloren, zeigte sich die Mannschaft ansonsten aber schadlos. Vor allem der 21-jährige brillante Vinícius Júnior ist zum Unterschiedsspieler herangereift und unterstützt damit Karim Benzema erheblich. Auch Toni Kroos hat zu seiner Bestform zurückgefunden. Grund genug, warum die Königlichen beim Kampf um den Henkelpott nicht zu unterschätzen sind.

Ajax Amsterdam

Zwar hat sich beim Team personell einiges geändert, doch die Parallelen zur Saison 2018/19 stachen deutlich hervor. Das Top-Team aus den Niederlanden überzeugte und glänzte mit atemberaubendem Fußball. Gerade in den nächsten Jahren könnten hier einige herausragende Talente in der Zukunft für viel Aufsehen sorgen. Dazu zählen beispielsweise Ryan Gravenberch, Antony ebenso wie Routinier Dušan Tadić oder auch der Ex-Frankfurter Sébastien Haller. Sie sorgen alle dafür, dass der Ajax-Fußball besonders gefährlich wird. Auch wenn das Team derzeit eher noch eine Underdog-Rolle innehat, so könnte es aber dieses Mal definitiv für das Finale reichen.

FC Chelsea

Auch in diesem Jahr zählt der amtierende Champions-League-Sieger zum Favoritenkreis. Noch stärker ist das Team mit Romelu Lukaku auf dem Papier geworden. Die vorjährige Underdog-Rolle kann der FC Chelsea zwar nicht mehr aufrechterhalten, aber das Team könnte rein spielerisch noch deutlich stärker agieren. Die Saison war nicht überragend aber okay. Auf der einen Seite konnte man mit einem souveränen Sieg gegen Juve in der Königsklasse überzeugen, auf der anderen Seite verschenkte man gegen Zenit am letzten Spieltag mit einem 3:3 die gesammelten Lorbeeren. Eine Titelverteidigung wird daher sicher eine schwere Aufgabe.

02. Dezember 2021 | Autor: | Keine Kommentare

https://unsplash.com/photos/HgwY_YQ1m0w

Seitdem wir Menschen auf dieser Erde wandeln, treiben wir Sport und Spiel. Und sogar in der Tierwelt ist ähnliches Verhalten zu finden. Einerseits dient Sport der Fitness und Kraft des Körpers, etwas unwahrscheinlich Wichtiges in der Evolution, da eben nur die Stärksten den Fortbestand ihrer Gruppe sichern können. Andererseits bietet Sport und Spiel auch eine Möglichkeit sich gegenseitig miteinander zu messen, ohne dass gleich Krieg ausbricht.

Über die Jahrtausende haben sich die unterschiedlichsten Sportarten und Spiele entwickelt, von welchen manche längst der Vergangenheit angehören, während andere heute immer noch extrem populär sind. Einige Sportarten sind so beliebt, dass sie nicht nur unter den Spielern selbst, sondern auch von einer breiten Masse an Fans und Zuschauern bejubelt werden. Teams haben Anhänger, welche ihnen über Generationen hinweg treu bleiben und die Spiele schauen. Für viele geht diese Leidenschaft so weit, dass ein Spiel des eigenen Teams spannender und aufregender ist, als wenn sie sich ein Fleshlight kaufen und damit schöne Stunden verbringen.

Ein Sport, welcher in vielen Arte zu finden ist, ist das Spiel mit dem Ball. Der Sport, welcher weltweit am meisten Menschen begeistert, ist ohne Zweifel Fußball. Doch warum lieben wir ausgerechnet Fußball so sehr? Was sind die Gründe dafür, dass Fußball der beliebteste Sport der Welt ist? Wir haben die Antworten.

Grund 1: Fußball bringt Menschen zusammen

Der erste und wichtigste Grund ist, dass Fußball aufgrund seiner Beliebtheit Menschen aus aller Welt zusammenbringt und dies, zumindest meistens, in einem positiven und friedlichen Rahmen. Gerade bei großen Turnieren wie der Europa- und Weltmeisterschaften kommen die unterschiedlichsten Menschen aus aller Herren Ländern und Kulturen zusammen, um gemeinsam den selben Sport zu unterstützen. Die Begeisterung für das eigene Team und Fußball selbst ist generationenübergreifend und bietet somit auch eine Plattform zum Austausch zwischen Jung und Alt. Dieses überwältigende Gefühl der Einheit und des Zusammenhalts, und die Freude, die man dabei erfährt, sind mitreißend und einzigartig. Freunde, Familie, Nachbarn und Geschäftspartner kommen zusammen, um eine Mannschaft zu unterstützen. Dieses Phänomen des friedlichen Zusammenseins und der gemeinsamen Euphorie ist bestimmt einer der wichtigsten Gründe dafür, dass wir Fußball so lieben!

Grund 2: Fußball ist schlichtweg gute Unterhaltung

Ein weiterer Grund ist die Qualität an Unterhaltung, die uns der Fußball bietet. Während eines Fußballspiels wird einem selten langweilig. Während die meisten Ereignisse im Fernsehen nicht mehr wirklich interessant sind, ist ein größeres Fußballspiel immer eine gute Sache. Vor allem in den letzten Minuten des Spiels wird es richtig spannend und die Herzen der Zuschauer schlagen oft höher als je zuvor. Jede Minute, jeder Pass, jede Bewegung der Mannschaft und der individuellen Spieler entscheidet über Sieg oder Niederlage. Adrenalin strömt in die Körper aller jener, die einem solchen Spiel beiwohnen. In dieser Hinsicht ist die Übertragung eines Fußballspiels und die Stimmung im Stadion kaum mit anderen Veranstaltungen zu vergleichen. Ob auf dem Platz, zu Hause vorm Fernseher oder im Wettbüro, Fußball ist einfach spannend.

Grund 3: Die Geschichte des Fußballs

Da Fußball schon seit Jahrhunderten existiert und manche Vereine schon seit über einem Jahrhundert spielen, ist Fußball etwas Traditionelles. Dabei ist in den vergangenen Jahrzehnten vieles passiert und somit sind tolle Geschichten entstanden, welche von den Alten an die Jungen weitererzählt werden. Somit wird Fußball auch zu einer Art der Kultur, die mittlerweile sehr wichtig ist. Seit einigen Dekaden werden die unvergesslichen Momente der Spiele auch auf Video festgehalten und geben den Neulingen die Chance Geschichte noch einmal zu erleben.

Grund 4: Ein gutes Gesprächsthema

Da Fußball eben durch alle Gesellschaftsschichten und Generationen hinweg gefeiert wird, ist er immer ein gutes Thema für ein Gespräch. Glauben Sie es oder nicht, doch Fußball ist eines der aufregendsten und populärsten Gesprächsthemen, neben Politik und Wirtschaft und gibt viel Stoff für Diskussionen. Nach einem Spiel ist es noch lang nicht vorbei. Die Diskussionen und Analysen der Zuschauer werden zu Hause, in Bars oder am Arbeitsplatz noch über die kommenden Wochen hin das Thema schlechthin blieben!

Grund 5: Selber Spielen

Der letzte und wichtigste Grund ist ganz einfach, dass man für Fußball nicht viel mehr als einen Ball und ein paar Freunde braucht. Somit kann fast jeder ganz einfach anfangen selber zu spielen. In den Gassen und auf den Parkplätzen, von Pakistan, über Brasilien bis hin zum Kongo spielen Kinder und Jugendliche tagtäglich Fußball und manche von ihnen schaffen es sogar auf die Plätze der Welt Stadien.

30. Oktober 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Die Europameisterschaft ist gerade einmal ein paar Monate her, da geht es für die Nationalmannschaften schon wieder um die Qualifikation für die kommende WM in Katar. In gut einem Jahr ist soweit. Zwar befindet sich die Qualifikation auf den verschiedenen Kontinenten noch in vollem Gange, doch trotzdem können sich meisten Favoriten schon jetzt auf die WM vorbereiten. Wir schauen, wie es derzeit um die aussichtsreichsten Kandidaten auf dem WM-Titel in der Qualifikation steht.

Brasilien marschiert zur WM

Nach eher mageren Jahren bei der Weltmeisterschaft will die Selecao 2022 wieder angreifen. In Qualifikation für Südamerika macht der Rekordweltmeister auf jeden Fall den stärksten Eindruck. Bislang ungeschlagen stehen die Brasilianer an der Spitze der Qualifikationsgruppe. Tatsächlich sehen auch die Buchmacher wie Betway Sportwetten die Selecao als einen der Topfavoriten auf den Titel. Mit einer Quote von 7,00 stehen hier sogar noch vor den Konkurrenten aus Europa (Stand: 21. 10.). Vor allem die Ankündigung von Superstar Neymar, dass die kommende WM seine letzte sein werde, schlug in seinem Heimatland natürlich große Wellen. Klar ist, dass Neymar sich am liebsten mit dem WM-Pokal verabschieden würde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Seleção Brasileira de Futebol (@cbf_futebol)

Die Mission Titelverteidigung kann kommen

Frankreich will nach der eher schwachen EM im kommenden Jahr die Mission Titelverteidigung angehen. In ihrer Quali-Gruppe D ist die L‘equipe zwar noch ungeschlagen, allerdings stehen nach sechs Spielen auch schon drei Unentschieden zu Buche. Gegen den engsten Verfolger aus der Ukraine beispielsweise kam der Weltmeister in beiden Spielen nicht über ein Remis hinaus. Mit drei Punkten Vorsprung auf Platz zwei geht Frankreich nun in die letzten beiden Spiele. Mit dem Titelverteidiger wird in Katar auf jeden Fall zu rechnen sein. Beim Finale der Nations League gegen Spanien haben die Franzosen bewiesen, dass sie immer noch da sein können, wenn es darauf ankommt. Wir sind gespannt, was die Franzosen vier Jahre nach dem großen Triumph 2018 leisten werden.

Auch die Three Lions sind auf Kurs

Großturnier für Großturnier gehört englische Nationalmannschaft bei vielen Experten zum erweiterten Favoritenkreis. Zum ganz großen Wurf hat es trotz der langen Geschichte und großen Fußballkultur allerdings seit 1966 nicht mehr gereicht. Auch bei der EM scheiterten die Three Lions denkbar knapp im Elfmeterschießen. In Katar soll kommendes Jahr ein neuer Anlauf gestartet werden. Die Qualifikation läuft es bislang auf jeden Fall voll nach Plan. Sechs Siege und zwei Unentschieden aus acht Spielen bedeuten Platz eins vor Polen. Ob sich England bei der WM ähnlich souverän präsentiert, bleibt spannend.

Spanien patzt gegen Schweden

Im Finale der Nations League mussten sich die Spanier Frankreich zwar knapp geschlagen geben, allerdings hat die Furia Roja bewiesen, dass wieder mit ihr zu rechnen ist. Auch bei EM überraschten die Spanier positiv und zogen bis ins Halbfinale ein. Klar, dass sie auch in Katar zu Favoriten gehören. In der Quali-Gruppe liegen sie aufgrund der historischen Niederlage im direkten Duell derzeit allerdings nur auf Platz 2 hinter den Schweden. Im nächsten Länderspiel gegen Griechenland reicht trotzdem theoretisch schon ein Punkt für das Ticket nach Katar.

Was macht der Europameister?

Im Sommer hat sich Italien verdient zum Europameister gekrönt. Bei den Buchmachern gehören sie zwar nur zum erweiterten Favoritenkreis, allerdings dürfte mittlerweile klar sein, dass die Squadra Azzurra eine absolute Turniermannschaft ist, mit der immer zu rechnen ist. In der Qualifikation präsentieren sich Italiener bislang durchaus souverän. Punktgleich mit der Schweiz führen sie die Gruppe C an. Beide Mannschaften sind der Qualifikation noch ohne Niederlage. In der nächsten Länderspielpause steht dann das direkte Duell an. Hier kann der Europameister den Gruppensieg perfekt machen.

Wo steht Deutschland vor der WM?

Für Deutschland hat nach der verkorksten EM eine neue Zeitrechnung begonnen. Nach über 15 Jahren mit Jogi Löw an der Seitenlinie hat nun Hansi Flick das Zepter bei der DFB-Elf übernommen. Der Einstand ist dem ehemaligen Bayern-Coach auf jeden Fall geglückt. Nach fünf Spielen stehen fünf Siege bei einem Gegentor auf der Habenseite. Mit einem komfortablen Vorsprung von acht Punkten auf den Zweitplatzierten können die Verantwortlichen beim DFB schon einmal das Ticket für Katar buchen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Mannschaft (@dfb_team)


Bis zur WM in Katar ist es noch gut ein Jahr hin. Die Vorfreude wächst allerdings schon jetzt. Schließlich ist die WM nach wie vor das größte Sportevent der Welt und ein guter Botschafter für den Fußball auf anderen Kontinenten wie Nordamerika.