Sportwetten Betway Willkommensbonus 2020
Bundesliga Saison 2018 / 2019
23. 06. 2021 | Autor: | Keine Kommentare

Wer anfangen möchte, Fußball zu spielen, sollte sich die richtige Ausrüstung anschaffen. Fußball macht deutlich mehr Spaß, wenn man vor Verletzungen geschützt ist, der Ball rund bleibt und die Fußballschuhe perfekt sitzen.

Quelle: Pixabay.com

Welche Ausrüstung brauche ich?

Essenziell sind hinsichtlich der Ausrüstung der Fußball, Fußballschuhe, Schienbeinschoner und Sportbekleidung. Bei Sportausstattern wie Decathlon gibt es daher Fußballschuhe für Damen, Herren und Kinder sowie natürlich eine große Auswahl an Bällen, Sportbekleidung und Schienbeinschonern. Besonders bei Fußballschuhen und Schienbeinschonern ist ein guter Tragekomfort wichtig, dann sind auch 90 Minuten voller Einsatz für das Team möglich. Wer gute Schienbeinschoner und passende Fußballschuhe hat, kann sich damit bereits aktiv vor vielen vermeidbaren Verletzungen schützen. Die richtigen Fußballschuhe geben auf dem Platz halt, damit man nicht wegrutscht und auch bei Regen noch schnell laufen kann. Schienbeinschoner dienen hingegen der Vorbeugung von Verletzungen bei Zweikämpfen, da es im Bereich des Schienbeins im Fußball oft zu Zusammenstößen kommt. Die richtige Sportbekleidung hält auch nach Bedarf warm oder kühl. Außerdem ist Sportkleidung meistens atmungsaktiv und saugt sich deshalb nicht so sehr mit Schweiß voll.

Die richtige Wahl des Fußballschuhs

Fußballschuhe sollten hochwertig sein, gut passen und auch gefallen. Je nach Beschaffenheit des Trainingsplatzes sollten Nockenschuhe oder Stollenschuhe gekauft werden. Wenn der Naturrasen oft nass ist, dann eigenen sich Fußballschuhe mit Schraubstollen meistens besser als weiche Nockenschuhe. Für Kunstrasen hingegen oder gemischten Hybridrasen eignen sich Nockenschuhe eher. Ein Vorteil von Schraubstollen liegt darin, dass diese leicht ausgetauscht werden können, während die Nocken Teil der Sohle und somit nicht austauschbar sind.

Ein guter Schraubstollenschuh hat in der Regel sechs Stollen aus Metall, vier vorne und zwei hinten. Die Stollen sind meistens aus Aluminium, damit der Schuh schön leicht bleibt. Stollen sind fest, während Nocken aus Kunststoff und daher flexibel sind. Stollen stehen weiter aus der Sohle raus als Nocken, daher bieten sie besonders auf nassem Naturrasen besseren Halt. Fußballschuhe mit Nocken hingegen federn den Spieler mehr ab, daher eignen sie sich sehr gut für Kunstrasen, trockenen Naturrasen und andere etwas härtere Untergründe.

Je nach Platz kann es auch sein, dass ein Verein entweder Nockenschuhe oder Stollenschuhe fordert. In der Halle müssen selbstverständlich spezielle Hallenschuhe ohne Nocken und ohne Stollen getragen werden.

Quelle: Pixabay.com

Fußballschuhe richtig reinigen

Wer aktiv im Verein Fußball spielt, sollte seine Fußballschuhe pflegen, um diese möglichst lange für den Sport nutzen zu können. Einen Fußballschuh zu erhalten ist im Prinzip ganz einfach: Man bürstet die Oberfläche des Schuhs regelmäßig mit einer weichen Bürste und klarem Wasser, am besten nach dem Training oder einem Spiel. Den Schuh lässt man dann trocknen. Wichtig ist, dass man beim Trocknen einen Schuhspanner für Fußballschuhe benutzt, damit die Schuhe ihre Form behalten.

Man sollte vermeiden nasse Fußballschuhe für längere Zeit in eine Tasche oder einer Tüte zu lagern, da es auf Dauer die Verklebung des Schuhs beschädigen könnte. Außerdem sollte ein Fußballschuh niemals in der Waschmaschine gewaschen werden, da das Waschmittel den Schuh demolieren könnte. Auch für das Schleudern sind die meisten Schuhe nicht gemacht. Deshalb ist es am einfachsten die Schuhe an einem trockenen Ort von alleine trocknen zu lassen.

» Tags:
Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar