Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
21. 04. 2011 | Autor: | 2 Kommentare
Manuel Neuer - noch im altem Schalke Trikot

Manuel Neuer - noch im altem Schalke Trikot

Endlich ist es ausgesprochen: Auf einer Pressekonferenz am Mittwochmorgen verkündete Manuel Neuer offiziell seinen Abschied von Schalke 04 nach 20 Jahren beim Verein. Bis zuletzt hatte man in Gelsenkirchen gehofft, ihn halten zu können. Die Fans sind bestürzt.

Fast schon als Erleichterung kam die Gewissheit, dass Manuel Neuer seinen Verein Schalke 04 nach 20 Jahren verlässt, nach den hartnäckigen Medienberichten der letzten Wochen. Und dennoch war die Stimmung gedrückt, als der Nationalkeeper auf einer Pressekonferenz am Mittwoch mit Tränen in den Augen bekanntgab, er werde seinen bis 2012 laufenden Vertrag bei Schalke nicht verlängern.



Wann genau er den Verein verlassen wird, und wo er demnächst zwischen den Pfosten stehen wird, konnte er indes weiterhin nicht beantworten. „Es gibt gewisse Tendenzen. Horst Heldt hat mich über das Interesse von Bayern München informiert“, so der 25-Jährige. Und so wird die Sportpresse auch weiterhin Raum für Spekulationen haben. Dennoch gilt es schon als beinahe sicher, dass der Torhüter entweder schon im Sommer oder nach Ablauf seines Vertrages 2012 nach München wechseln wird. Die Bild-Zeitung berichtet über eine Ablösesumme von bis zu 20 Millionen Euro für den Torhüter, der als einer der besten weltweit gilt. Auch bei Manchester United soll man sich allerdings derzeit nach einem neuen Keeper umsehen und ein Interesse an dem Noch-Schalker scheint nicht unwahrscheinlich.

„Ich weiß, dass das bei Euch auf Unverständnis stößt. Ich habe Schalke und den Fans viel zu verdanken, möchte mir aber nach 20 Jahren Treue die Chance zur Veränderung offenhalten“, kommentierte der 25-Jährige, der seit er 5 Jahre alt war bei Schalke im Tor stand, seine Entscheidung auf seiner Facebook-Seite.  Die Fans sind bestürzt über den möglichen Wechsel zum Konkurrenten Bayern München und werfen dem Keeper „Hochverrat“ vor. Andere fordern, bereits im DFB Pokal-Finale 2011 auf Neuer zu verzichten.

Die Verantwortlichen hatten bis zuletzt versucht, ihr Eigengewächs umzustimmen: „Wir haben gestern und vorgestern mit Leib und Seele gekämpft, dass Manuel hier bleibt“, so Trainer Ralf Rangnick. Sportdirektor Horst Heldt bedauert den Abschied: „Wir haben diese Nachricht schweren Herzens zur Kenntnis genommen und müssen sie akzeptieren und respektieren.“  Dennoch wolle man sich auf die letzten Spiele der Saison konzentrieren – denn der FC Schalke 04 hat noch hohe Ziele und braucht Neuer für die anstehenden Partien in der 1. Bundesliga, im Pokalfinale und in der Champions League.

2 Kommentare to “Manuel Neuer: Abschied unter Tränen”

jessy
26.05.2011, 13:01

Manuel Neuer sollte noch diese Saison Wechseln. Der beste deutsche Torwart und vielleicht der beste Europas sollte doch in der Champions League spielen und dabei spielt es keine Rolle ob für Bayern oder Manchester United. Obwohl ich sagen muß das ich mich freuen würden Ihn im Trainingsanzug des FC Bayern zu sehen

Leone
11.10.2011, 21:45

Dein Wunsch wurde erfüllt :). Hättest du geglaubt, dass er in Bayern so erfolgreich spielen würde?

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar