Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
17. 07. 2010 | Autor: | Keine Kommentare

Stuttgart hat Gerüchte zurückgewiesen, denen zufolge Real Madrid den deutschen Nationalspieler Sami Khedira verpflichtet hat, und betonte, die La Liga-Giganten hätten noch nicht einmal Kontakt mit ihm aufgenommen.


Berichte deuteten gestern an, Real sei mit dem 23-Jährigen übereingekommen, der stark mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht wird, da Vereine wie Manchester United, Chelsea und Arsenal sich für ihn interessieren, aber Stuttgart behauptet, es gebe keine solche Übereinkunft.


Khedira war einer der Stars in der diesjährigen Fußball-WM, und bei weniger als 12 Monaten verbleibender Vertragslaufzeit beim VfB Stuttgart erklärte der Verein sich bereit, den Mittelfeldspieler tunesischer Herkunft zu verkaufen, sollte er seinen Vertrag nicht verlängern. Spekulationen in Spanien deuteten gestern an, Real Madrid habe mit Stuttgart einen 8,5 Millionen Deal vereinbart, doch ein Mediensprecher der Stuttgarter wies die Gerüchte zurück.


Oliver Schraft sagte gegenüber der Deutschen Presseagentur: „Es gibt weiterhin keinen Kontakt zu Real.“


„Dass der Transfer angeblich in den nächsten Stunden perfekt gemacht werden soll, können wir definitiv ausschließen.“


Chelsea, Manchester United und Arsenal sind alle weiterhin an dem Abräumer im Mittelfeld interessiert, und wurden von Khediras Berater Jörg Neubauer weiter ermutigt, der darauf hinwies dass es keine Neuigkeiten zu Khedira geben werde bis dieser aus seinem Urlaub zurückkehrt.

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar