Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
19. 11. 2009 | Autor: | 1 Kommentar

Da haben wir es mal wieder: Eine Fehlentscheidung verschafft den schlechteren, aber favorisierten Team einen Sieg in letzter Minute. Die Aufopferungsvoll kämpfenden Irren wurden nicht für Ihre Mühen belohnt. Gerechtigkeit hat nicht immer Platz im Fußball. In wahrscheinlich keiner anderen Sportart liegen Gerechtigkeit und schreiende Ungerechtigkeit so dicht bei einander, wie im Fußball.



In diesen Momenten kommen werden dann auch immer wieder die Stimmen laut, die nach einen Videobeweis rufen, um etwaige Fehlentscheidungen zu verhindern. Einige Stimmen behaupten jedoch, dass genau diese fatalen Fehlentscheidungen, mit zum weltweiten Erfolg des Fußballs beitragen. Fakt ist jedenfalls, dass sich die irische Nationalmannschaft immer um diese Weltmeisterschaft betrogen fühlen wird.


Ein Beweis für das Gute im Fußball gibt es jedoch auch von diesem Spieltag zu berichten: Algerien gewinnt auf neutralem Boden das Entscheidungsspiel gegen Ägypten mit 1:0. Zuvor gab es in einer ebenfalls sehr umstrittenen Partie, in Ägypten, sagenhafte 6 Minuten Nachspielzeit, in einem Spiel, wo nicht wirklich viel passiert ist. Den Ägyptern gelang es tatsächlich noch in der 5. Minute der Nachspielzeit das entscheidende Tor zu schießen. Das ist jedoch alles Makulatur, denn Algerien hat das entschiedene Spiel mit 1:0 gewinnen können.


In den weiteren Spielen konnte sich Griechenland, in seiner unnachahmlichen Art, mit einem 1:0 durchsetzen – grauenhaft. Portugal gewinnt ebenfalls 1:0 gegen Bosnien, und Russland verliert gegen Slowenien 1:0 und fliegt aufgrund der Auswärtstorregel raus und fährt nicht zur WM 2010 nach Südafrika.


Was übrig bleibt ist, dass sich lediglich Portugal halbwegs souverän in den Relegationsspielen durchsetzen konnte, mit immerhin 2 Siegen.


Ein Kommentar to “Ein Skandal-Tor bringt Frankreich zur WM – Relegationsspiele 2. Runde”

Fußball Fan
29.11.2009, 09:51

Da wurde mal wieder Fussballgeschichte geschrieben, im negativem Sinne. Henry wollte sogar zurücktreten. So kann Fussball eben auch sein: die ganze Welt weis um das unrecht was geschehen ist, aber für die FIFA hat der Schiedsrichter gesprochen und dann ist gut.

Kei Wunder, dass es die Wettmafia so leicht hat Spiele zu manipulieren, wenn die Schiedsrichter die einzigen Entscheidungsorgane sind.

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar