Bundesliga Saison 2018 / 2019
06. 07. 2012 | Autor: | Keine Kommentare


Helmut Rahn – Herberger war der „Chef“, er war der „Boss“. Helmut Rahn, dass Essener Urgestein, schoss Deutschland nicht nur 1954 zum ersten WM Titel in der deutschen Fußballgeschichte, sondern spielt auch 1958 ein großartiges Turnier. Später wurde er Gebrauchtwagenhändler, trank lieber ein zwei „Pilsken“ zu viel – und erzählte am Tresen immer wieder die gleiche Geschichte, nämlich jene, wie David den Goliath erlegte:

„Der Ball fällt mich vor die Füße, genau auf dem rechten. Zwei Ungarn stürzen sich auf mich zu. So richtig mit Gewalt. Ich lass se kommen und zieh dann die Kirsche schnell von’n rechten auf’n linken Fuß. Und da – Mann, ich seh et noch wie heute – hab ich das ganze Gelände vor mich. Ich zieh ab mit dem linken Fuß, und dat gibt so’n richtigen gefährlichen Aufsetzer. Wat dann passiert ist, wisst ihr ja.“

Helmut Rahn – ein Held vergangener Tage. Interessant ist die Tatsache, wie Fußball damals noch war – weniger professionalsiert und vor allem weniger komerzialisiert. Helmut Rahn ist dafür ein sehr gutes Beispiel.

Video Helmut Rahn – Deutschland gegen Ungarn 1954

» Tags:
Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar