Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
15. 09. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Unterföhring (ots) – München, 15. September 2012. In der Sky Sportshow Samstag LIVE! sprach Augsburgs Torhüter Simon Jentzsch über seine Verletzung, die neue Saison, das Unentschieden gegen Wolfsburg, seine vertragslose Zeit und seine Pläne nach der Profi-Karriere.

Simon Jentzsch (Torhüter FC Augsburg)…

…über seine Handverletzung: „Da war eine Schraube locker. Letztes Jahr ist der Finger von einem Schuss gebrochen worden und dann haben wir operiert und er wurde mit drei Schrauben fixiert. Beim Röntgen sieht man, dass die Schraube innen verrutscht ist. Jetz
t wurden alle drei Schrauben rausgenommen. Es ist ganz gut gelaufen, jetzt hoffe ich, dass ich bald wieder anfangen kann.“

…über die laufende Saison: „Die Erwartungshaltung ist jetzt in Augsburg etwas anders. Die ersten beiden Spiele gingen daneben. Uns fehlen die drei Punkte, die wir gegen Düsseldorf liegen gelassen haben.“

…über das 0:0 des FC Augsburg gegen den VfL Wolfsburg: „Das Ziel war es, zu gewinnen. Wir sind schlecht gestartet, da ist das Selbstvertrauen natürlich gerade nicht so groß. Wichtig ist, dass wir nicht verloren haben. Wir sind der FC Augsburg, wir sind froh, dass wir gegen diese ganzen Mannschaften spielen dürfen.

…über sein Engagement beim FC Augsburg: „Ich war eigentlich schon tot, aber dann kam der FC Augsburg. In meinem Alter – ich war damals schon 33 – kann man schon auch mal aufhören. Es hat einfach gepasst.“

…über seine Pläne nach der Profi-Karriere: „Ich bin schon dabei, einige Wege einzuleiten, nicht erst seit heute. Schon seit der Zeit, als ich rechnen musste, dass es nach der Wolfsburger Zeit vorbei ist. Ich habe schon ein paar Gespräche geführt, wo es dann hingehen wird. Ich muss offen sein für alles.

Pressekontakt: Dirk Grosse Head of Sports Communications Tel.: 089 9958-6338 Fax: 089 9958-96338 E-Mail: dirk.grosse@sky.de

» Tags:
Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar