Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
21. 10. 2011 | Autor: | Keine Kommentare


Vorbericht zum 10. Bundesliga Spieltag Bundesliga im Livestream – Mensch Kloppo, was ist denn mit Deinem BVB los? In der Liga sind die Schwarz-Gelben zwar bereits auf Platz drei geklettert, in der Champions-League gab’s schon die zweite Klatsche in Folge. Piräus ist wahrlich keine Übermannschaft, aber gegen die Griechen sah Borussia Dortmund ganz schwach aus. Die Fußballbubis des BVB sind noch viel zu grün für’s internationale Geschäft. Dieser Eindruck drängt sich schnell auf. Stimmt aber nicht wirklich. Vielmehr hat der BVB insgesamt seinen Biss verloren, seinen Spaß am tollen Kick. Die letzten Arbeitssiege in der Liga zeigen das deutlich. Hat Klopp sein Pulver verschossen? Ich hoffe nicht.

Und was haben die anderen deutschen Clubs auf der internationalen Bühne erreicht? Erzrivale Schalke hat’s besser gemacht als der BVB. 5:0 auswärts in der Europa League gegen Larnaka. Stevens scheint nun tatsächlich angekommen zu sein in Gelsenkirchen. Aber ob Königsblau mit diesem Kader auch in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann, wage ich zu bezweifeln.

Auch Leverkusens Trainer Robin Dutt verschaffte sich Spielraum. Das mühsame 2:1 gegen Valencia gibt ihm neue Argumente an die Hand und lässt seine zahlreichen Kritiker vorerst verstummen. Bayern verliert beim 1:1 gegen Neapel larifari den ersten Punkt. Gomez wirkt bei seinen Elfern erstaunlich unsicher. Hannover hatte den Dreier schon fast sicher. Ein 2:2 in der 89. Minute ist ein Resultat gepaart aus Pech und Naivität.



Der SV Werder Bremen macht ja dagegen bekanntlich ein Jahr Pause im internationalen Fußball und konnte sich die ganze Woche auf die Partie gegen Aufsteiger Augsburg konzentrieren. Ein Sieg muss her für Schaaf, sonst schmiert man nach zuletzt zwei Pleiten weiter ab. Am Samstag feiert dann HSV-Trainer Fink seine Premiere. Ausgerechnet gegen die Hamburger Ikone Felix Magath muss der Ex-Bayer zeigen, dass er das Format hat, den schlingernden Nordclub wieder auf Kurs zu bringen. Eine wirklich große Überraschung sind in diesem Jahr Labbadias Stuttgarter. Platz 4 – Respekt! Auch in Nürnberg hat der VfB gute Chancen, seine Punktausbeute weiter auszubauen. Am Sonntag warten dann die Leckerbissen Leverkusen gegen Schalke und Hannover gegen Bayern auf uns. Das verspricht volle Pulle Fußball! Freuen wir uns drauf!

Einen packenden Spieltag uns allen!

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar