Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
10. 11. 2009 | Autor: | Keine Kommentare

Der FC Bayern München kommt einfach nicht zur Ruhe. Das Fazit vom Wochenende lautet: Der FC Bayern gewinnt wieder nicht (1:1 gegen FC Schalke 04), Philipp Lahm gibt der Süddeutschen Zeitung ein folgenschweres Interview, Luca Toni fährt nach der Pause einfach mal nach Hause und über den Rekord Transfer Mario Gomez spricht man einfach nicht mehr.


Es ist schon nicht einfach zu verstehen, was da gerade passiert. Vielleicht helfen ja ein paar Zahlen weiter: der 4. Trainer in 3 Jahren, über 75 Millionen wurden diese Saison bereits für Spieler investiert und einen zählbaren Erfolg gibt es seit Jahren nicht mehr für den FC Bayern München. Im Gegenteil stehen so schlecht wir vor 15 Jahren das letzte mal da.


Bedauerlicherweise, für den Vorstand jedenfalls, hat Philipp Lahm sogar Recht, mit dem was er sagt und das im Grunde genommen in allen Punkten: Spieler werden gekauft, weil Sie gut sind und nicht weil sie in das System passen. Der FC Bayern hat kein System und auch keine Philosophie und der Druck auch Trainer und Spieler ist enorm, denn beim Rekordmeister zählt nur der Erfolg.


Louis van Gaal hat nun eine Schonfirst bis Weihnachten bekommen, dass heißt 6 Wochen frei arbeiten, freilich mit den Gedanken im Hinterkopf, dass das eh alles nichts bringen könnte, was er da macht. Eine entspannte Arbeitsatmosphäre sieht anders aus. Man kann gespannt sein wo der Rekordmeister am Ende der Saison stehen wird. Ich tippe auf Europa League Gewinner, DFB Pokal Finalist und Dritter in der Bundesliga.


Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar