Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
12. 06. 2012 | Autor: | Keine Kommentare
Frank Ribery Nationalmannschaft Frankreich

Frank Ribery Nationalmannschaft Frankreich

FRANCK RIBERY INTERVIEW MY TIME IS NOW KAMPAGNE NIKE 2012

Ein Interview mit Frank Ribery, vor dem Spiel gegen England, nach dem jetzt wohl ein wenig Ernüchterung eingetreten ist. Frankreich und England trennten sich 1:1, was die Titelambitionen der Franzosen jetzt erst mal zumindest leiser werden lies…

Zu Beginn deiner Karriere hast du in sechs Jahren bei sechs verschiedenen Clubs gespielt. Wie hast du es geschafft, deinen Siegeswillen stets aufs Neue aufzubauen? Musstest du dich selbst nicht jedes Mal ein wenig mehr beweisen?

Frank Ribery: Es stimmt, es war nicht einfach. Jedes Mal, wenn du zu einem neuen Club wechselst, ist es nicht einfach, weil ein großer Druck auf dir liegt. Du musst immer bereit sein, und besonders wenn du zu einer neuen Mannschaft kommst, musst du dein Bestes geben. Das ist auch für dein Selbstbewusstsein wichtig. Wenn du auf dem Platz deine Leistung bringst, ergibt sich der Rest ganz von selbst. Für deine Selbstsicherheit ist es zudem wichtig, dich anpassen zu können. Glücklicherweise ging immer alles gut, wenn ich zu einem neuen Verein wechselte.

Die französische Nationalmannschaft verfügt über einen gewissen Kultstatus. Wie fühlt es sich an, die französischen Farben und das blaue Trikot zu tragen?

Frank Ribery: Es ist eine große Ehre, für das eigene Heimatland zu spielen. Ich denke, jeder Profispieler träumt davon, einmal im französischen Team zu spielen. Ich kann nur sagen, dass es für mich sehr speziell ist, bei jedem Match der französischen Nationalmannschaft mitspielen zu dürfen. Daher ist es großartig und phantastisch, das blaue Trikot zu tragen.

Ihr habt mit Laurent Blanc auch einen jungen Teamchef. Ist es aufregend, mit ihm zu arbeiten und sich auf das Turnier vorzubereiten?

Frank Ribery: Ja, es ist wirklich sehr aufregend, weil ich denke, dass es besonders uns Spielern sehr gut getan hat, als der neue Trainer mit seinem Team gekommen ist. Eine gute Vorbereitung für den Sommer ist wichtig, um bei der EM unser Bestes geben zu können.

Was erwartest du mit der französischen Nationalmannschaft, welche Ziele hast du?

Frank Ribery: Das derzeit Wichtigste ist eine gute Vorbereitung für den Sommer und die Freundschaftsspiele. Natürlich möchten wir in die KO-Runde kommen, aber das wird nicht einfach werden.

Die Franzosen verfügen auch über ein besonderes junges Talent, Yann M’Vila. Er ist bereits ein brillanter defensiver Mittelfeldspieler. Ist er ein wichtiger Teil des Teams?

Frank Ribery: Ja, er ist ein wirklich guter Spieler. Ich glaube, er ist gut für Rennes und gut für das französische Team. Er ist ein sehr wichtiger Teil der Nationalmannschaft. Er verfügt über eine hervorragende Ballkontrolle und ein gutes Spielverständnis. Ja, er ist wirklich ein guter Fußballer.

Euer Tormann Hugo Lloris ist auch noch sehr jung. Was hältst du von seinen Fähigkeiten als Torwart?

Frank Ribery: Er ist jemand, der nicht gerne verliert. Er möchte jeden Ball bekommen. Ich denke, Hugo ist ein sehr guter Torwart und auch ein guter Kollege. Er hat die richtige Einstellung. So mag er es gar nicht, wenn wir im Training gegen ihn Tore schießen. Manchmal necken wir uns, aber das tut uns gut. Ich schätze ihn wirklich sehr.

Bist du zuversichtlich, diesen Sommer den Titel zu holen?

Frank Ribery: Natürlich sind wir zuversichtlich. Wir müssen ruhig und mit einem starken Siegeswillen
auftreten und uns selbst keinen unnötigen Druck machen.

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar