Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
19. 11. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Düsseldorf (ots) – Borussias Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl glaubt weiterhin an die Qualitäten von Granit Xhaka. „Er wird noch eine Bereicherung für uns sein“, sagte Eberl in einem Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Dienstagausgabe). Xhaka, der für neun Millionen Euro vom FC Basel aus der Schweiz kam, ist seit sieben Pflichtspielen nur Ersatzmann. „Granit Xhaka hat am Anfang viel gespielt, doch dann hat Trainer Lucien Favre etwas ausprobiert und Granit muss warten. Es ist eine neue Situation für ihn, an die er sich gewöhnen muss. Aber er wird daran reifen“, sagte Eberl. Generell sieht Eberl die Borussen trotz der 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart am Samstag auf „einem guten Weg“: „Auch das Team, dass in der vergangenen Saison mit Platz vier total überrascht hat, brauchte Zeit. Wir wollen ein Team entwickeln, das sich im oberen Tabellenbereich etablieren kann“, sagte Eberl. Mit Kapitän Filip Daems, Mittelfeldspieler Thorben Marx und Stürmer Mike Hanke soll demnächst über die Verlängerung ihrer auslaufenden Verträge gesprochen werden. „Es sind drei arrivierte Spieler, die uns in den vergangenen Jahren sehr geholfen haben. Die Gespräche mit Mike Hanke und Filip Daems laufen, aber wir haben uns auf den Winter vertagt. Dann werden wir auch mit Thorben Marx sprechen“, sagte Eberl.

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

» Tags:
Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar