Bundesliga Saison 2017 / 2018
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 SC Freiburg Werder Bremen VfL Wolfsburg RB Leipzig Hertha BSC TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Eintracht Frankfurt
26. 08. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Unterföhring (ots) – Die wichtigsten Stimmen zum Bundesliga-Auftakt zur Saison 2012/13 zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen (2:1) bei Sky.

Sky Experte Franz Beckenbauer…

…über die Entwicklung bei Borussia Dortmund: „Ich habe festgestellt, dass hier etwas gewachsen ist. Mit Jürgen an erster Stelle. Denn der Trainer ist verantwortlich für den sportlichen Ablauf. Er hat die Mannschaft zusammengestellt. Da ist etwas zusammengewachsen, das ist perfekt. So dominant wie die Borussen die letzten beide Jahre gespielt haben, das musst du erstmal nachmachen.
Was sie noch besser machen müssen, ist das internationale Geschäft – aber das werden sie auch.“

…über den Druck auf den FC Bayern: „Die Bayern werden antworten, da bin ich überzeugt. Mit Matthias Sammer, er wird ihnen den Schlendrian der letzten beiden Jahre austreiben. Dortmund wird diese Saison einen ernsten Konkurrenten um den Titel haben.“

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund)…

…auf die Frage, ob Dortmund wieder um den Titel mitspielen könne: „Wir haben noch nicht bewiesen, dass wir es schaffen. Die Jungs haben außergewöhnliches Potenzial, Riesentalent. Aber es wird über Einstellung entschieden.“

…über die Tore: „Beide Tore waren überragend gemacht. Das erste war ein typisches Reus-Tor, er hat einen Kompass in sich, wo er den Ball hinschieben muss. Vor dem zweiten Tor war es toll gemacht von Kuba, das war wirklich Fußball.“

…auf die Frage, wie fit Mario Götze schon sei: „Er ist schon weit. Er kann auch länger spielen. Es ist kein Kindergeburtstag, bei so einem Stand einen Offensivspieler einzuwechseln, da musste ich mich schon überwinden. Er könnte jetzt schon eine Halbzeit spielen, nach der nächsten Länderspielpause ist er definitiv wieder komplett fit. Aber ihn heute in der Phase einwechseln zu können, war schon toll, es gibt größere Probleme. Dann noch einen Ivan Perisic – und Julian Schieber gar nicht, der ist in überragender Form.“

Marco Reus (Borussia Dortmund) über sein erstes Heimspiel nach seiner Rückkehr nach Dortmund: „hatte richtig Gänsehaut beim Einlaufen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Clemens Fritz (Werder Bremen) über die Bremer Leistung: „Wir haben mutig gespielt, immer wieder unsere Chancen gesucht. Es hat das Quäntchen Glück gefehlt. Das ist bitter, heute mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Was wir heute abgeliefert haben, wenn wir das weiter zeigen, dann ist diese Saison einiges möglich. Ich blicke ganz positiv ihn die Zukunft.“

Mario Götze (Broussia Dortmund) auf die Frage, ob er bald gemeinsam mit Marco Reus von Beginn an spielen werde: „Ich habe Lust zu spielen und ich hoffe, dass das bald der Fall sein wird. Das Tor war für die Mannschaft und mich ne Befreiung. Ich hatte ja eine lange Leidenszeit.“

Mats Hummels (Borussia Dortmund)…

…über das Spiel: „Das Ergebnis ist gut, aber die Art und Weise hat mir und allen anderen noch nicht so gut gefallen. Aber es war wichtig, mit drei Punkten zu starten. Letztes Jahr haben wir einen Riesenstart hingelegt, aber dann waren wir fünf Spiele schwach. Jetzt ist es gut, dass wir wissen, dass wir noch viel arbeiten müssen.“

…über den Treffer von „Joker“ Mario Götze: „Es freut uns alle für ihn. Er ist ein unglaublich guter Kicker und in einer Topverfassung. Ohne den anderen die Qualität absprechen zu wollen, er wird in naher Zukunft wieder von Anfang an spielen. Er brennt auf seinen Einsatz.“

Pressekontakt: Dirk Grosse Head of Sports Communications Tel.: 089 9958- 6338 Fax: 089 9958-96338 E-Mail: dirk.grosse@sky.de

» Tags:
Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar