Bundesliga Saison 2014 / 2015
FC Bayern München Borussia Dortmund FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Bayer Leverkusen VfB Stuttgart Hannover 96 1. FSV Mainz 05 Werder Bremen VfL Wolfsburg SC Freiburg TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV FC Augsburg Hertha BSC 1. FC Köln Eintracht Frankfurt SC Paderborn
01. 09. 2013 | Autor: | Keine Kommentare

Mario Götze wechselt zu den Bayern

Der überraschende Wechsel des Dortmund-Stars Mario Götze zum FC Bayern München bewegte die Fußball-Nation. Eine Online-Umfrage von BRAVO Sport auf unter mehr als 2.900 Teilnehmern brachte nun die Meinung der jungen Fans auf den Punkt.

Knapp die Hälfte (45 Prozent) der Befragten hat Verständnis für Götzes Entscheidung. Der Transfer sei selbstverständlich und der nächste Schritt auf seiner Karriereleiter. Ein weiteres Fünftel (17 Prozent) aller Fußball-Fans findet Mario Götze trotz seinem Wechsel nach wie vor sympathisch.

Lediglich ein Drittel (34 Prozent) sieht in Mario Götze einen Verräter. Und nur vier Prozent können das Allround-Talent seit jeher nicht leiden.

Mario Götze – Chancen bei den Bayern

Zu Anfang der Saison hatte man eher das Gefühl, dass die Bayern nur noch mit einem Mittelfeld spielen wollten und ein Überangebot an Mittelfeldspielern bestand.

Das Mittelfeld der Bayern in Personalien: Mario Götze, Franck Ribery, Arjen Robben, Thomas Müller, Thiago, Martinez, Schweinsteiger, Kroos – um nur die zu nennen, die in jeder Mannschaft auf dieser Welt allein schon Stammspieler und Führungsspieler gewesen wären.

Philipp Lahm spielt nun auch ab und zu im Mittelfeld und Shaqiri – der junge Schweizer – ist ebenfalls im Mittelfeld zu Hause. Tendenziell also recht eng und es bleibt abzuwarten, wie die Chancen von Mario Götze bei den Bayern wirklich sind.

Was ich persönlich sehr gut finde ist, dass Pep Guardiola Mario Götze wohl mehr Zeit einräumt sich zu entwickeln, als das bei Borussia Dortmund der Fall gewesen ist. Bei Dortmund war er ein Stammspieler, was dazu führen kann, dass sich ein Spieler nicht zu dem entwickelt, was er eigentlich leisten könnte, sondern nur das Potenzial abruft, was er für sein aktuelles Spiel benötigt.

Ich glaube, Mario Götze kann unter Pep Guardiola ein ganz großer Fußballspieler werden.

Einen Kommentar verfassen
Dein Name*
Deine E-Mail-Adresse*
Deine Webseite
Dein Kommentar