Fussballkultur 90 Minuten ein Leben lang Februar 10th, 2012

10. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Am Mittwochnachmittag lud Hoffenheims neuer Pressesprecher Holger Tromp die Journalisten zu einer Pressekonferenz. Am Freitag, 13 Uhr, werde sich Cheftrainer Holger Stanislawski den Fragen der Journalisten stellen, hieß es. Doch bereits wenige Stunden später muss sich Tromp nach einem anderem Gast für die Pressekonferenz umsehen muss. Nach der 0:1-Pleite im Pokal-Viertelfinale gegen Zweitligist Greuther Fürth vor der Minuskulisse von 14.000 Zuschauern gab Hoffenheim am Vormittag bekannt, dass Stanislawski ab sofort nicht mehr Trainer der TSG 1899 Hoffenheim ist. «Das Thema ist durch. Mehr möchte ich dazu nicht sagen», sagte Stanislawski zu Bild.de.
Weiterlesen…

06. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare


Anthony Yeboah

Anthony Yeboah

Mister Yeboah, Ghana hat sich glanzlos aber erfolgreich ins Viertelfinale des Afrika-Cups gekämpft. Wie zufrieden sind Sie bislang mit Ihren «Black Stars»?

Anthony Yeboah: Ghana hat bislang nicht geglänzt, aber bei den zwei Siegen gegen Botswana und Mali sowie dem Remis gegen Guinea ganz okay gespielt. Doch jetzt im Viertelfinale gegen Tunesien (ab 19.45 Uhr/Eurosport) gibt es kein Unentschieden, da dürfen wir uns keinen Fehler erlauben. Sonst droht der K.o. Aber ich bin zuversichtlich, dass Ghana das Spiel gewinnt.

Tunesien mit den Bundesliga-Legionären Sami Allagui und Karim Haggui ist wie Ghana einer der Turnierfavoriten.

Yeboah: Absolut, Tunesien ist ein sehr starker Gegner, den man nicht so einfach bezwingen kann. Aber Ghana hat ebenfalls ein fantastisches Team beisammen. Wir müssen uns steigern, aber wir sind bereit, Tunesien zu schlagen.

Weiterlesen…

04. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare


Die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine ist das bestimmende Thema dieses Jahr – zumindest in Europa. Die deutsche Nationalmannschaft hat eine Hammergruppe vor sich – Deutschland in der Gruppe B (verlinken) – mit der Niederlande, Portugal und Dänemark. Allesamt sind das Mannschaften, mit denen man sich schon mal in einem Finale oder Halbfinale hat messen müssen.

Was uns bei der EM erwarten wird, ist meiner Meinung nach noch völlig offen – es kann alles passieren und man darf gegen jede dieser Mannschaften verlieren.

Bis zur EM jedenfalls gibt es noch drei Begegnungen – Freundschaftsspiele zum testen – 2 Heimspiele und ein Auswärtsspiel in Basel.
Weiterlesen…

04. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

In der vergangenen Woche wurde gerichtlich entschieden – Fußballprofis sind – „rein steuerrechtlich“ – Wirtschaftsgüter! Das bedeutet im Endeffekt, dass man Ablösesummen oder Provisionszahlungen bei Transfergeschäften nicht mehr sofort von der Steuer absetzen kann, sondern man muss die Summer über die Vertragslaufzeit abschreiben.

Das Bundesfinanzgericht in München entschied: „Beim Recht, den Spieler einzusetzen, handle es sich um ein immaterielles Wirtschaftsgut.“

03. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Bankdrücker Ballack spaltet Bayer

Auf der Homepage von Michael Ballack werden unter dem Menüpunkt «Aktuelles» regelmäßig Spielberichte zu den Auftritten von Bayer Leverkusen veröffentlicht. Auch der Spielverlauf des 1:1 am Samstag bei Werder Bremen ist dort festgehalten (der 19. Spieltag zum Nachlesen im news.de-Liveticker). Der Name Michael Ballack taucht in der Nachricht kein einziges Mal auf. Kein Wort zu den 90 Minuten, die er auf der Bank schmorte und sich an der Seitenlinie warmlief. Kein Wort zu den heftigen Vorwürfen von Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser. Und nichts dazu, dass die Bayer-Klubführung davon spricht, seinen Restvertrag bis zum Sommer «profimäßig abzuwickeln».

So hält es Ballack seit Tagen. Der einst beste Spieler dieses Landes sitzt seine Probleme bei Bayer Leverkusen einfach aus – und schweigt. Nur sein Berater Michael Becker meldete sich störrisch zu Wort. «Das ist ein billiger Trick, um von den eigenen Problemen mit dem Trainer abzulenken. Michael ist doch nur das Bauernopfer.» Das Urteil über ihn und seine Situation überlässt Ballack damit anderen. Jeder Experte, der mit Michael Ballack oder Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht werden kann, äußerte sich am Wochenende über den Fall Ballack. Der Abstieg eines Helden zum Bankdrücker fasziniert die Fußballfans. Weiterlesen…

02. 02. 2012 | Autor: | Keine Kommentare

Die Liga der Brummschädel

Sebastian Prödl: Kieferbruch. Benedikt Höwedes: Jochbeinbruch. Neven Subotic: Mittelgesichtsbruch. Sven Bender: Kieferbruch. Klaas-Jan Huntelaar: Nasenbeinbruch. Sebastian Kehl: Jochbeinbruch. Die höchste deutsche Spielklasse im Fußball wird zur Liga der Brummschädel. Gestern kam Christoph Janker dazu. Er wurde vom gegnerischen Torwart erwischt. Diagnose: Jochbeinbruch.

Allein von November vergangenen Jahres bis zum ersten Bundesligaspieltag der Rückrunde erlitten damit sieben Bundesligaprofis Frakturen im Gesicht. Am vergangenen Spieltag traf Kaiserslauterns Dorge Kouemaha Prödl mit dem Stollenschuh mitten ins Gesicht; Höwedes wurde unabsichtlich von seinem eigenen Mannschaftskameraden Marco Höger ausgeknockt. Weiterlesen…